Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Vor langer Zeit

1.080 Aufrufe, 62 Beiträge.

Rowan McAvoy 28.08.2016, 21:33

1 zitieren melden

Brauchst du den noch?

frage ich Michèle und greife gleichzeitig nach ihrem nur halb leeren Teller. Er bezweifelt sowieso, dass sie es bemerkt, denn ihre Augen sind starr auf ihr Noch gerichtet. Eines der wenigen, die noch übrig sind. Die meisten hat Dad sowieso weggeschmissen, nachdem Mom gestorben ist. Michèle nickt nur kurz und Rowan räumt ihr Geschirr ab, um es in den Abwasch zu stellen.

Wenn du dann fertig bist, mach hier weiter, ja? Ich gehe mit Darren zum Holzhacken und dann zum Fluss runter.
Plötzlich blickt meine kleine Schwester auf.

»Darren? Er kommt her?«
Ich verdrehe nur genervt die Augen und hole mir eine Jacke aus dem Nebenzimmer.

Darren Bosworth 29.08.2016, 16:11

2 zitieren melden

Darren rückt ein weiteres Mal, den Gurt an seiner Brust zurecht, Axt und seine Angel, hat er an diesem fest gemacht, um die Hände frei zu haben. In diesem Wald gab es manchmal ein paar Räuber, weshalb er sich irgendwann ein Messer zugelegt hatte.

Der junge Mann grinste, als er von weitem durch die Bäume das Haus der McAvoys sehen konnte, Rowans Mutter war vor einiger Zeit gestorben, weshalb sein Vater irgendwie ein bisschen komisch geworden war, Darren hätte gerne irgendetwas für seinen besten Freund getan, aber anscheinend genügte es auch vorerst, ihn Tag für Tag von seinen Gedanken abzulenken und für ihn da zu sein.

Unter seinen Stiefeln knackte das vertrocknete Laub des Herbstes.

Rowan McAvoy 29.08.2016, 16:20

3 zitieren melden

Rowan lacht laut auf, als er zurück ins Zimmer kommt und Michèle am Fenster hockend vorfindet.

»Er kommt! Da kommt er!«
Rowan schüttelt nur grinsend den Kopf und bindet die Schnürsenkel seiner Schuhe fest zusammen.

Ja, er kommt. Aber sicher nicht, um dich zu sehen.
Rowan mag seine kleine Schwester, aber diese Verknalltheit ist echt nervig. Vor allem da die Chancen für sie und den fünf Jahre älteren Darren nicht gerade gut stehen. Wenn sie die Erlaubnis von Vater erhält, sich mit Männern zu treffen, ist Darren schon lange verheiratet. Die Frauen stehen jetzt schon Schlange und werfen ihm heimliche Blicke zu. Rowan auch, aber noch lange nicht so viele.

Darren Bosworth 29.08.2016, 17:39

4 zitieren melden

Darren beginnt zu lachen, als er Rowans Schwester hinter dem Fensterglas erkennen kann, er zwinkert ihr zum Gruß zu, bevor er die Hand zur Faust macht und an die alte Holztür klopft. Zweimal kurz, zweimal lang, so war ihr Klopfzeichen seit jeher.

Rowan McAvoy 29.08.2016, 18:14

5 zitieren melden

Michèle bleibt beinahe das Herz stehen, das kann Rowan deutlich sehen. Mit großen Augen fährt sie zu ihm herum.

»Hast du das gesehen? Er hat mir zugezwinkert! Mir! Er mag mich!«
Rowan lacht leise und geht zur Tür, um sie für Darren zu öffnen, wenn seine Schwester dafür keinen Gedanken hat. Immerhin mag er sie… Grinsend blickt Rowan nach draußen zu Darren.

Du magst also meine kleine Schwester? Vielleicht sollten wir uns mal unter vier Augen unterhalten…
miemt er die Stimme eines beschützerischen großen Bruders nach, während Michèle am liebsten im Erdboden versinken würde. Schnell läuft sie nach hinten in ihr Zimmer, damit Darren nicht sehen kann, wie sie rot wird. Rowan lacht nur leise auf und tritt dann nach draußen, um die Tür zu schließen.

Darren Bosworth 29.08.2016, 18:37

6 zitieren melden

Darren sieht ihr grinsend nach, er hätte auch gerne eine kleine Schwester, das wird ihm jetzt deutlicher bewusst.

Er lacht über Rowans Kommentar und tätschelt ihm glaubhaft die Schulter.


»Du kannst sicher sein, sie würde keinen Besseren finden, mein Freund.«

Er lächelt Rowan charmant an und kickt dann einen kleinen, grauen Stein beiseite. Sein Ton ist ernsthafte und besorgt.


»Wie gehts dir heute?«

Rowan McAvoy 29.08.2016, 18:50

7 zitieren melden

Rowan erwidert Darrens Grinsen und wendet sich zu der Bank neben der Tür, auf dem er seine Sachen bereits vor einer halben Stunde vorbereitet hat. Seine Angel und seine Axt. Doch als Darren weiterspricht, verrutscht sein Grinsen und auch seine gute Laune leicht.

Gut.
antwortet er nur knapp und lächelt weiterhin zaghaft, damit Darren sich keine Sorgen macht.

Ich will einfach mal raus hier. Also lass uns los machen.
Schnell wendet er sich Richtung Wald und geht los. Darren wird ihm schon folgen.

Darren Bosworth 29.08.2016, 20:29

8 zitieren melden

Darren betrachtet seinen Freund nachdenklich, er nimmt ihm nicht ab, das es ihm gut geht, aber er belässt es vorerst dabei.
Er wird ihn nicht zwingen, etwas zu erzählen was er nicht möchte, deshalb folgt er ihm schweigend, bis er aufgeholt hat und mit ihm auf einer Höhe ist.

»Ich wette, ich fang heute mehr Fische als Du.«

Rowan McAvoy 29.08.2016, 20:35

9 zitieren melden

Darrens Worte holen Rowan wie so oft aus seinen Gedanken wieder ans Licht. Er lacht leise auf.

Was ist das für eine Wette, wenn wir beide wissen, dass du gewinnen wirst? Komm schon, die Fische scheinen noch mehr bei dir anhaken zu wollen als die Frauen…
Er stößt seinem Kumpel mit dem Ellenbogen in die Seite und grinst breit.

Darren Bosworth 29.08.2016, 20:43

10 zitieren melden

»Bist Du etwa neidisch? Wenn du wüsstest, die Hälfte derer, die mir Liebesbriefe schreiben, sind so dumm, sie könnten in der Tat Fische sein. Und die andere Hälfte will ich garnicht. Ich meine, ob sie dumm sind oder nicht ist ja für ein kleines Geplänkel zwischendurch, nicht wichtig. Aber du solltest mich besser kennen Rowan. Ich…habe grade andere Dinge, die wichtiger sind. Erstmal muss ich meinen Freund aufheitern.«

Er blickt Rowan tief in die Augen, er meint es aufrichtig und in seinem Herzen beginnt ein leichtes ziehen. Heute war irgendetwas anders mit seinen Gedanken. Vielleicht hatte er auch nur schlecht geschlafen. Seitdem seine Mutter herausgefunden hatte, wo sein Vater wirklich die Nächte verbrachte, gab es Zuhause kaum eine ruhige Minute.

Rowan McAvoy 29.08.2016, 21:03

11 zitieren melden

Rowan ist gerührt von Darrens Worten, auch wenn er nicht wirklich etwas anderes von ihm erwartet hat. Er ist immer für ihn da, das weiß Rowan sicher. Und daran wird sich auch nichts ändern. Sie sind eben beste Freunde.

Seit wann gibst du denn nicht mehr mit deinen Frauen an?
neckt er ihn grinsend, um seine wahren Gefühle zu verstecken, die ihn nur wieder bedrückend würden. Doch einen Moment später kommt ihm in den Sinn, warum Darren plötzlich nicht mehr so erwischt auf Mädels sein könnte. Sein Gesicht wird plötzlich leicht geschockt.

Deine Mom hat's rausgefunden, oder? Und macht deinem Vater Stress? Deswegen hast du gerade keinen Bock auf Weiber…
Wissend grinst er und steigt über den Baumstamm, dem sie am Vortag bereits zu zwei Zehntel gehauen haben. Heute sollten mindestens noch zwei weitere drinnen sein. Locker schwingt Rowan seine Axt in den Baumstumpf und stellt dann seine Angel zur Seite.

Man, das habe ich auch nicht gedacht, einmal zu erleben… Darren Bosworth, einen Tag ohne Frauengeschichten.

Darren Bosworth 29.08.2016, 21:31

12 zitieren melden

»Ja. Er hats ihr gesagt, als er nachts mal wieder völlig betrunken nach Hause kam, na ja, da ist er ausgerastet. beschimpfte Ma und sagte seitdem sie mich bekam, sei sie nur noch dick und träge, das er bei Milara auf seine Kosten kommen würde, sie im Bett zu allem bereit wäre, ich hab ihm dann ins Gesicht geschlagen und mich in mein Zimmer verzogen. Keine Ahnung, warum er immernoch bei uns wohnt.«

Darren beginnt seinen Gurt aufzuschnallen und löst den Mechanismus, er zieht die Axt heraus und wirft den Gurt ins Gras. Mit Schwung treibt er die Axt in das feste Holz. Er stoppt und sieht Rowan an.

»Ich hab gesehen, wie irgendwas in meiner Mutter zerbrochen ist und halte mich für dumm oder mädchenhaft, aber scheiße, so will ich Frauen nie mehr sehen, niemanden.«

Kräftiger als zuvor, haut er zu.

Rowan McAvoy 29.08.2016, 21:46

13 zitieren melden

Ach du Scheiße… 

bringt Rowan nur schockiert hervor und sein Blick schweift automatisch zu Darrens Hand. Doch um seinetwillen starrt er nicht weiter dort hin und versucht stattdessen möglichst locker zu bleiben, auch wenn diese Neuigkeiten ihn völlig überrumpeln.

Echt jetzt? Milara? Die ist nicht mal halb so heiß wie deine Mom. Auch wenn sie schon ein paar Kurven hat, können ihr dennoch kaum andere Frauen aus dem Dorf das Wasser reichen.
Er grinst neckend zu Darren hinüber, während er sich ebenfalls daran macht, den Stamm zu zerkleinern.

Und gute Gene hat sie auch noch, da muss man sich nur ihren Trottel von Sohn angucken. Wärst du ein Mädel, dann hätte dein Vater gar keine Zeit, sich mit einer anderen Frau zu Vergnügen, da er die ganzen Kerle vom Hof jagen müsste. Mich inklusive.
Er zwinkert frech und seine Axt schlägt in den Stamm ein und hinterlässt eine tiefe Kerbe. 

Darren Bosworth 29.08.2016, 21:58

14 zitieren melden

»Du bist ja bescheuert, Rowan. Mein Vater wäre selbst dann ein Idiot.«

Darren lacht auf, er und ein Mädchen sein? Und was hieß das eigentlich. »Er inklusive«. Er schmunzelt, fühlt er sich etwa geschmeichelt, von Rowan? Nachdenklich beißt er sich auf die Unterlippe, aber lächeln muss er trotzdem.

Ungehindert hackt er weiter auf das Holz ein.

Rowan McAvoy 29.08.2016, 22:02

15 zitieren melden

Oh nein!

erwidert Rowan schnell.

Du bist bescheuert, Darrena Bosworth! Ich bin genau das Gegenteil. Deswegen verstehen wir uns ja so gut.
Er grinst breit vor sich, als ihm bewusst wird, dass er tatsächlich den Verlust seiner Mutter für einige Minuten vergessen hat. Und das war unheimlich befreiend. Also versucht er, diese Gedanken wieder zu verbannen und sich ganz seiner Aufgabe und Darren zu widmen.

Darren Bosworth 29.08.2016, 22:41

16 zitieren melden

»Da hast du ausnahmsweise mal Recht.«

Eine Weile hacken sie still nebeneinander den Baumstamm, bis Darren stoppt und die Axt beiseite legt, er wischt sich den Schweiß an seinem Hemd ab und schiebt die Ärmel hoch. Erst blickt er in den Himmel dann zu Rowan.

»Ich hätte wirklich Lust zu angeln. Auch wenn das hacken gut zum abreagieren ist«

Rowan McAvoy 30.08.2016, 07:17

17 zitieren melden

Rowan runzelt einen Moment irritiert die Stirn und mustert Darren kurz von der Seite. Um ehrlich zu sein hatte er mit einer ebenso neckenden Bemerkung gerechnet. Schnell wendet er den Blick ab und sucht fieberhaft as ft nach etwas, das er sagen könnte, um seinen Freund aufzumuntern. Doch seine Gedanken schweifen zu Darren Mom und dann schließlich wieder zu seiner eigenen ab. Und schließlich ist es erneut Darren, der ihn aus diesem elenden Kreis herausholt.

Ja, sicher.
beeilt er sich zu sagen, bevor das Ganze überhaupt durchdacht hat. Er blickt auf den Haufen Holzstücke vor sich hinunter und überschlägt schnell, ob das noch übrige Holz von gestern und dieses hier über die Nacht reichen wird. Er nickt kurz zu sich selber und nimmt sich vor, am nächsten Morgen früher aufzustehen, da er sowieso kaum schlafen kann, und noch einmal hier raus zu gehen.

In Ordnung, lass uns Angeln gehen.
Er lächelt Darren zaghaft an und macht sich dann daran, die geschlagenen Holzstücke zusammen zu suchen.

Darren Bosworth 30.08.2016, 10:48

18 zitieren melden

Darren bemerkt Rowans Blick auf den Baumstamm und lächelt. Er befestigt die Axt wieder an seinem Gurt und schnürt sich diesen um, dann hält er inne.

»Falls Ihr noch mehr Holz braucht, können wir auch nach dem Angeln noceinmal herkommen, oder? Ich wollte Ma nur auf jeden Fall einen großen Fisch zum Abendessen bringen, das hab ich ihr versprochen.«

Rowan McAvoy 30.08.2016, 11:01

19 zitieren melden

Rowan lächelt nur verständnisvoll und befestigt seine Axt nun an seinem Gürtel.

Sicher, das ist lieb von dir. Sie wird sich sicher freuen.
Er nimmt seine Angel wieder auf und macht sich dann mit seinem Freund auf den Weg zum Fluss. Er will es nicht, aber dennoch geistern ihm einige Frage im Kopf herum, die einfach aus ihm heraus wollen.

Denkst du, dein Vater wird Euch verlassen?

Darren Bosworth 30.08.2016, 11:35

20 zitieren melden

Darren blickt auf, als er die Frage hört schnaubt er verächtlich. Er schüttelt den Kopf.

"Nein, das hat er auch gesagt. Zum Einen möchte er nicht das im Dorf geredet wird, zum Anderen, hat er ein warmes Zuhause in das er jederzeit zurück kann.
Und Ma lässt es zu, hab ihr gesagt, das ich mich um sie kümmern würde, das ich das bestimmt kann, aber sie schüttelte nur den Kopf.
Ich mein, wie soll man da nachts schlafen, wenn man weiß das die Eltern zusammen im Bett schlafen, sich hasse, der eine den anderen unterdrückt, ich weiß nicht. Ma sagte einmal sie wolle eine kleine Schwester für mich, aber mittlerweile, wäre der Preis den sie zahlen müsste zu hoch. ..

Darren macht eine wegwischende Bewegung mit der Hand, das ist alles lächerlich. Warum nimmt ihn das alles so mit? Und warum lässt es seinen Vater so kalt?Warum passiert die ganze Scheiße und warum ist er so gefühlsduselig.


»Tschuldige. Ist alles grad ein bisschen ätzend.«

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2017.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.