Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Erster (Ab)Satz

935 Aufrufe, 29 Beiträge.

»Oh, oh. Sie hat man wohl erdolcht, Mädchen.«

Und Euphi, du hattest Recht. Der Satz geht noch weiter. Habe ihn angepasst.

Ich hab gegooglet und sage dir: ohne Google wäre ich im Leben nicht drauf gekommen.

Es ist auch nicht das Buch, von dem man am häufigsten hört, und noch nicht mal das Kapitel. Denn auch am 24. Dezember wird gleich mit Kapitel 2 begonnen.
Um es »einfacher zu machen«, postet doch mal Sätze von denen ihr auch denkt, dass »man« sie kennen könnte. Und Euphi, meinen letzten hätte man schon kennen können. Nicht jeder liesst Romantische oder Vampir Bücher (ja, ich habe auch gegooglet, weil ich wirklich dachte, es wären Krimis).

Letzte Woche im Einführungskurs Journalismus hatten wir auch erste Sätze, und was sie so speziell macht. Da ist einer kaum mehr aus dem Schwärmen über »Und Ilsebill salzte nach.« herausgekommen. Jajaja, ich weiss, alles Geschmackssache. Aber die bisher hier genannten, auch die Romantik-/Vampirbuchanfänge, übertreffen den Grass bei weitem. Ich habe den Eindruck, der wird einfach hochgelobt, weil »man« das halt macht und überhaupt dieses ganze Unterhaltungsliteratur sowieso nur für geistig minderbemittelte Schwachköpfe ist. So anscheinend die Meinung der Grass-Anhänger.

Warum überhaupt dieses Thema? Ganz einfach, weil erste Sätze immer wichtiger werden. Die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne heutiger Menschen entspricht der einer Eintagsfliege auf Ecstasy. Da kann man natürlich nicht mehr erwarten, dass man als Autor EINE GANZE SEITE zur Verfügung hat um den Leser zu fesseln. Und das bei Belletristik. Bei Zeitungsartikeln ist es noch viel schlimmer. Aber gut. Zurück zum eigentlichen Thema.

Da ich ja nun eine weitere Knacknuss aufgegeben habe lehne ich mich zurück und warte.

Haha, die beiden sind weder Thriller, noch Krimi. Denn das lese ich auch nicht. Das erste ist aus einem Liebesroman von Colleen Hoover, das zweite aus dem fünfte Band von Vampire Academy.

Diese Geschichte handelt von Ereignissen, die sich vor langer, langer Zeit zutrugen. Es ist eine äußerst wichtige Geschichte, weil sie erklärt, wie das ganze Hin und Her zwischen unserer eigenen Welt und dem Land [schnipp] überhaupt anfing.

Mal sehen ob das jemand kennt.

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2017.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.