Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Neuigkeiten

2.910 Aufrufe, 23 Beiträge.

Rhogan 13.01.2009, 20:06

21 zitieren melden

ich will keinesfalls stören, aber da dieses Thema »Neuigkeiten« heißt und hier in Pisar ist, und du nun König von Pisa bist, ist es nur recht wenn ich dich wegen der Ork-Sache aufkläre. Danach könnt ihr weiter feiern, ist nur eine Info:

Der Stamm der Katgorrad (Übersetzt: Hand Gorrads; Orkischer Gott der Jagd, der Ehre, der Natur und der Magie) kam mit der Horde der Orks im letzten Krieg nach Pisar. Bei einem landungsversuch von Gorbag (Orkische Festung auf Walz) auf die große Insel Pisars erlitt man Schiffsbruch. Kurz darauf wurde Gorbag zerstört und für den Stamm war der Krieg vorbei. Auf sich allein gestellt schlugen sie sich ins Landesinnere durch und schufen dort, so gut wie unbemerkt ein neues Heim.

Jahre vergingen, doch Rhogan (ich) der Stammeshäuptling und Schamane erkannte, dass man sich nicht weiter verstecken konnte, sondern mit den Herrschern einigen musste. Er ging bis zum Kaiser. Jedoch verliefen die Verhandlungen im Sand und der Kaiser wollte die Orks ausweisen lassen. Rhogan und die anderen Oberhäupter waren dagegen und rüsteten für einen Krieg. Dessen Ziel war es, dadurch in einer Region für Angst zu sorgen, auf dass niemand das Land seines Stammes betretten will. Jedes Eindringen sollte blutig zurückgeschlagen werden, so dass die dortigen Herrscher ein Vordringen verwerfen und sich stattdessen mit Grenzschutz begnügen (Sozusagen »Wildes Land«.

Die ersten Maßnahmen folgten. Doch schon der erste echte Überfall zur Beschaffung von Eisen verlief Katastrophal. Einer der wichtigsten Orks im stamm wurde getötet, eine Orkin durch Gift schwer verletzt. Die dortigen Führer hoben schnell eine starke Armee aus und marschierten sehr nahe ans Lager der Orks heran. Ein Hinterhalt wurde bemerkt und schließlich zogen sie sich erst einmal zurück.

Derweil bekam Rhogan Unterstützung von den Orks aus Gorbag, welches heute ein echtes Wildgebiet ist. Dort streiten sich Verfeindete Stämme um das dürftige Land und lassen auch die Einwohner nicht völlig in Ruhe. Die Unterstützung war willkommen, wenn auch wenig. Rhogan ließ alles vorbereiten und der Stamm übersiedelte in ein neues Heim, viel tiefer ins Landesinnere (mehrere Tagesmärsche von bewohnten Gebiet entfernt). Gleichzeitig wollte er der lagernden Armee einen schweren Schlag versetzen.

Es folgte die »Blutige Nacht«. Durch den zauber des Schamanismus ließ es Rhogan auf das Lager tagelang regnet und ließ den Wind Samen säen. Eines nachts war es so weit, und Rhogan ließ die Pflanzen anwachsen. Sie kletterten an den Drachen empor die um die lager zur Ruhe gebetet lagen und fesselte sie. Im Schutze der Nacht fiel eine Meute Ork-Krieger ein und vollführte ein Massaker an den dort lagernden Drachen. Etwa 20 der 60 Drachen wurden getötet. Die von der Jagd zurückkehrenden Drachenmännchen spien Feuer und Vernichtung auf die Wälder wo die Orks Schutz suchten und zündeten das alte Lager an in dem noch ein paar Nachzügler fest saßen. Nach zu lesen hier:
http://www.drakestrin.de/forum/thread.php?threadid=1870&boardid=35&styleid=9&sid=051994e8522a7b350a547273b24b6921

Seit dem leben die Orks zurückgezogen im neuen Lager, gut behütet.
http://www.drakestrin.de/forum/thread.php?threadid=1874&boardid=35&styleid=9&sid=051994e8522a7b350a547273b24b6921

So, war rein Info.
Vielleicht geht der Konflikt weiter, oder es kommt irgendwie doch zu einer Einigung. Wer weiß…

Eilonwy 13.01.2009, 20:09

22 zitieren melden

Das freut mich beliebt sein ist toll lieber Manys. Ihr seid auch beliebt bei mir

Manys Taklon 13.01.2009, 20:21

23 zitieren melden

Danke, Rhogan

Find ich schön.

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2020.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.