Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Suche nach einer Stelle

437 Aufrufe, 67 Beiträge.

Níniel 29.08.2018, 16:47

61 zitieren melden

Die Elbin nickt amüsiert und deutet auf eine Tür, nicht weit entfernt.

»Dort ist sind eure Privaträume, die Möblierung ist in allen Zimmern dieselbe, aber es obliegt Euch, wie ihr euch dort einlebt und welche persönlichen Gegenstände dort ihren Platz finden, das hier…«

Ihre Hand verschwindet in ihre Mantelinnentasche und befördert einen kleinen goldenen Schlüssel zu Tage, den sie anschließend mit einem Lächeln Vaticinius überreicht

»Ist euer Schlüssel, er ist mit einem Zauber belegt, um eure Privatsphäre zu gewährleisten.«

Alessandra Ters 29.08.2018, 16:49

62 zitieren melden

Meine Familie lebt bei Oric in Arodis. Ich bin jeden Tag etwa zehn Stunden gelaufen, dann habe ich mich an irgendeiner Quelle niedergelassen.

erklärt Alessandra und richtet sich auf, um nicht schwächlich auf den Hünen zu wirken. Sie will ihm beweisen, dass sie hier sein darf. Dass er es nicht bereuen wird, ihr diese Chance gegeben zu haben.
Ich bin nicht dumm und habe auf Bäumen geschlafen, um mich vor Banditen zu schützen. Ich habe Beeren gesammelt und sogar einmal einen Hasen geschnappt.
berichtet Alessandra fast schon stolz, wenn auch noch immer zurückhaltend.

Vaticinius 29.08.2018, 16:59

63 zitieren melden

Dankbar nimmt er den dargebotenen Schlüssel entgegen und betritt wenige Augenblicke später das für ihn vorgesehene Zimmer. Als erstes legt er seinen mitgebrachten Beutel auf das Bett ab. Dann schaut er zu Níniel, die im Türrahmen stehen geblieben ist.

»Ich danke Euch sehr. Möchtet ihr noch kurz hinein kommen? Ansonsten würde ich die Bearbeitung der Bögen anfangen, sobald ich ausgepackt habe.«

Eòghann 30.09.2018, 21:10

64 zitieren melden

Die Schultern des Hühnen beben leicht, als er kurz anerkennend lacht und nickt. Das Mädchen regt in ihm einen Instinkt an es zu beschützen, sie wirkte stark aber sehr erschöpft, nachdenklich strich er durch seinen Bart. Letztlich atmet er geräuschvoll aus und blickt sie ehrlich an. 

»Ich würde vorschlagen, das du dich erst einmal ausruhst und bevor du widersprichst, die Ergebnisse können durch Müdigkeit oder Abgeschlagenheit verfälscht werden, ein ausgeschlafener, gesunder Magier ist kräftiger.«

Níniel 30.09.2018, 21:15

65 zitieren melden

»Wirklich sehr fleißig und engagiert, schön so etwas noch zu sehen.«

Anerkennend zwinkert sie ihm zu und schüttelt den Kopf.

»Danke für das Angebot, doch ich werde nun im Unterricht gebraucht, ich würde mich danach noch einmal mit Dir treffen, du kannst dich ja vielleicht etwas umsehen, wenn du möchtest, ansonsten könnte ich das am Nachmittag übernehmen.«

Lächelnd lehnt sie im Türrahmen und wartet seine Anwort ab. Irgendwie erschien ihr der heutige bevorstehende Unterricht nicht so spannend, wie die Kräfte und Fähigkeiten, die Vaticinius hatte. Außerdem schien er viel erlebt zu haben und sie liebte Geschichten.

Alessandra Ters 30.09.2018, 23:52

66 zitieren melden

Alessandra nickt knapp, wenn auch noch immer mit gesenktem Blick. Wenn er es für das Richtige hält, wird sie sich unterordnen. Und wer weiß, vielleicht vermögen ein paar Stunden in einem ordentlichen Bett tatsächlich Wunder zu vollbringen.
Ich danke Euch für die Möglichkeit, mich zu beweisen.

Vaticinius 01.10.2018, 18:12

67 zitieren melden

»Danke für das Kompliment. Dann würde ich sagen wir sehen uns nachher. Vielen Dank für alles.«

Er lächelt seiner neuen Kollegin zu und ist wirklich dankbar für diesen tollen Empfang hier an der Akademie.

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2017.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.