Kaiserreich Drachenstein

Zur Navigation

Ehe für ein Königreich

4.389 Aufrufe, 88 Beiträge.

Jayden Bendley 28.08.2018, 15:52

41 zitieren melden

Ist das dir jetzt so unangenehm? Soll ich ihm einen Arschtritt verpassen?

fragt Jayden leise und blickt immer wieder zu dem anderen Da Rumata hinüber. Das ist eine... interessante Wendung.

Eilonwy 28.08.2018, 16:51

42 zitieren melden

Die kleine Schwärmerei kollidiert mit Eilonwys Vergangenheit, deshalb frug ich nach. Da Eilonwy den Großteil ihres Lebens an der Grenze von Arldroy gelebt hat, in einer Elfengemeinschaft. Aber wenn du da was umändern kannst für dich. ;) 

Eilonwy lächelt ebenfalls höflich, ihre Blick ist freundlich und gutmütig. Sie bemerkt sein seltsames Verhalten, kann es aber nicht einordnen und nickt stattdessen Penulatal zu, der versetzt an ihre Seite kommt. Dann wendet sie sich Marius zu. 

"Es ist mir ebenfalls eine Freude, ihr seid Marius Chamberlain, nicht wahr? Ich war schon viel zu lange nicht mehr in Pelata."

Samson da Rumata 28.08.2018, 17:30

43 zitieren melden

In deiner Position und mit deinen.. Beziehungen.. würdest du vermutlich sogar ohne grössere Probleme damit durch kommen. 

Samson kann sich ein schwaches Grinsen nicht verkneifen, selbst wenn ihm die Situation gerade tatsächlich so überhaupt nicht gefällt. 

Das Verhältnis von meiner Familie zu ihrer ist.. etwas delikat. Und somit auch meines zu ihm, immerhin ist er ihr Leibgardist. 

Jayden Bendley 28.08.2018, 19:32

44 zitieren melden

Ach so... ja, Familienfehden sind immer kompliziert. Aber wie kommt es, dass er sich dagegen wendet? Warum dient er ihr?

hakt Jayden nach und bemerkt, wie den zwei zwischen ihnen stehenden Musiker langsam unbehaglich zumute wird. Also scheucht er sie zur Seite und stellt sich neben seinen besten Freund und Bruder.

Marius Chamberlain 28.08.2018, 22:41

45 zitieren melden

Ja, ich weiß.

rutscht es dem sonst so beherrschten Marius heraus und er räuspert sich schnell und richtet sich gerade auf.
Ich meine, ich bin schon lange im Dienste des Königshauses von Pelata. Gewiss hätte ich erfahren, wäret ihr im Lande gewesen.

Er lächelt vorsichtig und mustert den Mann neben der Königin ein wenig skeptisch.
Darf ich Euch in den Festsaal geleiten?

könnte es sein, dass Eilonwy vor zwanzig Jahren mal in Pelata war? oder dass die Chamberlains in Arldroy gewesen waren aufgrund von Handelsgeschäften - nicht unbedingt des Landes, kann auch privater Natur sein. Oder dass Marius ihr auf irgendeiner Bildungsreise begegnet ist?

Samson da Rumata 29.08.2018, 08:01

46 zitieren melden

Samson wirft den beiden anderen Musikern einen entschuldigenden Blick zu und zögert kurz, ehe er leise weiter spricht. 

Der Thron in Esturien wird weiter gegeben, von einem Rumata-Oberhaupt zum anderen. So war es seit Generationen, so will es das Gesetz und die Tradition. Silas, mein ältester Bruder, du weisst schon.. wäre als Tha'an der nächste in der Reihe gewesen. Er stand dem alten König - die Götter mögen seiner Seele gnädig sein - ziemlich nah. Doch dieser heiratete vor seinem rätselhaften Verschwinden noch eine völlig Fremde, die selbst nur wenige Jahre in Esturien gelebt hat. Und nun ist sie es, die auf dem Thron sitzt..

Eilonwy 29.08.2018, 08:28

47 zitieren melden

Keiner der Optionen ist passend, sorry. Eilonwy kannte bis vor ein paar Jahren keine Zivilisation und auch keine anderen Völker, das erscheint mir sehr viel Aufwand für eine "kleine" Schwärmerei, die ja eigentlich nicht nötig ist. ;) Es spricht nichts dagegen, das er in der Gegenwart für sie schwärmt, was eventuell moralisch besser wäre, da Eilonwy vor 20 Jahren genau so aussah wie jetzt. :D

Penulatal mustert den Mann ebenso skeptisch und hat beinahe eine versteinerte Miene, während Eilonwy ihm eine zarte Hand auf die Schulter legt.  Ihr Blick ist gütig, als sie zu Marius spricht, dieses Eifersuchts gehabe war jetzt fehl am Platz. Sie deutete auf Penulatal. 

"Das ist Penulatal, meine Leibgarde und Berater, wir würden sehr gerne dorthin geleitet werden, Monsieur Chamberlain."

Moralisch besser? Das bezweifle ich. Immerhin ist Marius in festen Händen. Nicht, dass Amelia eine kleine Schwärmerei aus der Fassung bringen würde... Hihi. :D

Marius Chamberlain 29.08.2018, 09:03

49 zitieren melden

Dass sie sich nicht in den letzten 20 Jahren verändert hat, ist ja nicht sonderlich störend. Könnten sie sich in kürzerer Vergangenheit getroffen haben? Vor fünf/sechs Jahren?

Und ich dachte immer, dass das Blondchen Marius' einzige Schwärmerei gewesen ist.. ;)

Marius Chamberlain 29.08.2018, 10:33

51 zitieren melden

Es ist mir eine Freude. Bitte folgt mir, Eure Hoheit.

Er geleitet Eilonwy schweigend durch die Gänge zum Festsaal, weil er vor Aufregung kaum ein Wort herausbringt. Das ist völlig ungewöhnlich für ihn. Dann führt er die Königin von Vincaster und ihren Berater zu den Plätzen neben der Kaiserin und ihrem Leibgardisten.
Ihr werdet einen vorzüglichen Blick auf das Geschehen haben, Eure Hoheit.

Jayden Bendley 29.08.2018, 10:55

52 zitieren melden

Also fühlt ihr euch eures Familienrechtes beraubt?

bemerkt Jayden noch einmal nachhakend und sieht zu Samuel hinüber.
Aber er hat sich für die andere Seite entschieden?

Samson da Rumata 29.08.2018, 11:06

53 zitieren melden

Zumindest Silas tut das sicherlich. Samuel ist dem Königshaus treu geblieben. Silas hat nie wieder ein Wort darüber verloren und meine beiden anderen Geschwister haben ihren Namen geändert, weil sie ihn aus Protest nicht weiter tragen wollten. Ich bin der einzige, der sich immer aus der ganzen Sache raus gehalten hat. Im Grunde genommen ist mir die Sache relativ egal.

flüstert Samson und beobachtet, wie sich der Saal weiter und weiter füllt.

Jayden Bendley 29.08.2018, 11:30

54 zitieren melden

Aber dann gibt es doch zwischen euch kein Problem, oder? Es sei denn, du befürchtest, dass Silas dich deswegen irgendwie weniger mag, weil du Kontakt zu deinem Bruder hast.

bemerkt Jayden und mustert die Brüder abwechselnd. Sonderlich viel Ähnlichkeit haben sie nicht, wie er findet.

Samson da Rumata 29.08.2018, 11:56

55 zitieren melden

Mir ist herzlich egal, was meine Brüder von mir denken. Darum geht es nicht.

winkt Samson ab und schüttelt den Kopf. 

Mir passt es nur nicht, dass er heute hier ist. Ich will den Tag und meine Pflichten möglichst schnell hinter mich bringen und dann von hier verschwinden.

Jayden Bendley 29.08.2018, 12:11

56 zitieren melden

Und das kannst du nicht, wenn dich dein Familiengefühl dazu treibt, zumindest ein kurzes Gespräch mit ihm zu führen?

erwidert Jayden erstmals verunsichert, da er nur schwer sagen kann, was gerade in Samson vorgeht.

Samson da Rumata 29.08.2018, 12:53

57 zitieren melden

Ich habe nur einfach keine Lust, mit jemandem zu reden. Und ich hoffe, er ignoriert mich, wie ich ihn.

Der Vampir tritt von einem Bein aufs andere. Wenn diese Hochzeit nur endlich beginnen würde.

Jayden Bendley 29.08.2018, 13:35

58 zitieren melden

Samsons Worte verblassen im Hintergrund als Jaydens Blick wie von Zauberhand zum Eingang des Saales gezogen wird, durch den soeben die Liebe seines Lebens tritt. Gideon hat seine Haare etwas kürzer schneiden lassen, sein Bart ist nicht mehr vorhanden, sein Hemd ist sauber und ordentlich geknöpft. Er scheint sich wirklich Mühe gegeben zu haben, um heute vorzeigbar zu sein. An seinen reizenden Hüften sitzt sein Schwertgurt wie immer, seine eine Hand ruht auf dem Griff seiner Waffe, als er sich im Raum umblickt. Er wirkt konzentriert, angespannt und alarmbereit, doch als sein Blick die Musiker streift, tritt ein Leuchten in seine Augen. Ihre Blicke begegnen sich kurz, bevor Gideon seinen an Jayden hinab und wieder herauf gleiten lässt, bevor er fest schluckt.
Verflucht, mein Mann sieht verdammt heiß aus heute.

bemerkt Jayden, als Gideon sich mit leicht geröteten Wangen bereits wieder abgewandt hat, um zu Mina zurückzukehren, seinem Freund dabei aber einen prächtigen Blick auf sein noch prächtigeres Hinterteil präsentiert. Sogleich wird Jayden hart und steht etwas unbequem zwischen den anderen Musikern, kennt aber nur allzu gut Möglichkeiten, sich bei solchen Feierlichkeiten mithilfe der in die Jahre gekommenen Gästeschar abzureagieren.

Eilonwy 29.08.2018, 13:36

59 zitieren melden

Eilonwy nickt ihm angemessen zu und hält ihr Kleid während Sie sich hinsetzt, Penulatal nimmt neben ihr Platz und sieht sie fragend an, die Königin tätschelt seinen Unterarm, sodass er kurz grinsend den Kopf schüttelt. 
Währenddessen blickt Lady Eilonwy zu der Kaiserin herüber und strahlt sie erfreut an.

"Königin Euphemia, wie schön Euch hier zu sehen!"

Königin Eilonwy! Die Freude ist ganz meinerseits!

Euphemia strahlt mindestens genauso erfreut. Hier noch ein bekanntes Gesicht zu sehen ist äusserst angenehm. 

Einen Anlass wie diesen hier will man sich keines Falls entgehen lassen, nicht wahr?