Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Der Wolf und die Streunerin

5.272 Aufrufe, 1.280 Beiträge.

Sean da Sera 05.10.2017, 15:48

21 zitieren melden

Kein Problem. Freunde meines Bruders sind auch meine Freunde.

antwortet Sean lächelnd und ist sich sicher, dass er Tami auch hier hätte übernachten lassen, wäre Silas nicht gewesen.

Also.. gute Nacht.

Er wirft einen zufriedenen, letzten Blick auf sie, dann geht er die Treppe hoch und in sein Schlafzimmer.

Tami Qevir 05.10.2017, 16:15

22 zitieren melden

Tami bleibt alleine zurück, löscht das Licht und macht es sich mit Camden zwischen den Kissen und Decken bequem. Dann liegt sie gefühlte Stunden lang einfach nur in der Stille und denkt nach, während Camden bereits vor sich hinschlummert. Schließlich überwältigt sie die Erschöpfung des Tages.

Sean da Sera 05.10.2017, 17:15

23 zitieren melden

Auch Sean schläft bald ein und als er am frühen Morgen erwacht, denkt er als erstes an das tolle Mädchen unten in seinem Wohnzimmer. Er lächelt und steht voller Vorfreude auf, um zu sehen, ob sie bereits wach ist oder ob sie noch friedlich schläft. 

Tami Qevir 05.10.2017, 17:58

24 zitieren melden

Tami ist bereits wach und hockt auf dem Sofa. Die Beine an die Brust gezogen streichelt sie Camdens Kopf und starrt in die Ferne. Nur dass sie in der Hütte nicht sehr weit blicken kann. Erst als die Dielen unter Seans Füßen knarren, wendet sie sich ihm zu und lächelt.
Guten Morgen.

Sean da Sera 05.10.2017, 18:04

25 zitieren melden

Hey guten Morgen. Du bist ja schon wach. 

Sean strahlt, als er die letzten Stufen hinunter und schliesslich zu ihr hinüber geht. 

Ich hoffe, ihr habt gut geschlafen?

Tami Qevir 05.10.2017, 18:13

26 zitieren melden

Sehr gut.

bestätigt Tami und steht auf, wobei sein Hemd sich kurzzeitig in der Decke verheddert und ihren bereits wieder verheilte Bauch preisgibt. Schnell zieht sie den Stoff wieder über ihre Haut und blickt zu Boden, um nicht auch noch Sean darauf aufmerksam zu machen, was gerade zu sehen war. Schnell beginnt sie, die Decken wieder zusammen zu lesen und die Kissen zu richten.

Sean da Sera 05.10.2017, 18:20

27 zitieren melden

Doch entgegen Tamis Angst hat Sean nicht einmal bemerkt, dass sie sich eben weiter entblösst hat, als sie es wollte. Er hockt sich vor den Kamin und stapelt frisches Holz auf die noch vorhandene Glut. 

Und was schönes geträumt?

fragt er und grinst sie von der Seite an. 

Tami Qevir 05.10.2017, 19:16

28 zitieren melden

Nein.

sagt Tami schnell und lächelt dann möglichst unbekümmert.
Nein, leider nicht. Nur ein paar einzelne Bilder. Sonst Schwärze.

Sean da Sera 05.10.2017, 19:47

29 zitieren melden

Auch gut. Dann wars wenigstens erholsam. 

lacht Sean und pustet in die Glut, bis das Feuer wieder zu brennen beginnt. Dann dreht er sich zu Tami um und reibt sich lächelnd die Hände. 

Also eine richtige Waschstelle habe ich hier nicht, aber das Wasser draussen am Brunnen ist herrlich erfrischend. Kommst du mit?

Tami Qevir 05.10.2017, 20:10

30 zitieren melden

Ja, gerne.

sagt Tami, die sich seit ein paar Tagen bereits nicht mehr gewaschen hat. Das frische Wasser wird ihr gut tun. Auch wenn ihr einen Moment später der Gedanke kommt, dass sie sich zum Waschen vermutlich ausziehen muss. Dennoch folgt sie ihm nach draußen.

Sean da Sera 05.10.2017, 20:13

31 zitieren melden

Sean geht voraus und vergiss dabei ganz, dass Tami einen verstauchten Fuss hat. Deshalb dreht er sich verwundert um, als sie nicht gemeinsam mit ihm beim Brunnen ankommt, sondern zunächst ein paar Sekunden alleine ist. Doch dann lächelt er wie gewohnt und streift sich unbekümmert sein Hemd ab. 

Ich hoffe heute bist du nicht ganz so wasserscheu. 

Tami Qevir 05.10.2017, 20:36

32 zitieren melden

Ich bin niemals wasserscheu.

erwidert Tami, bleibt dann aber doch unschlüssig stehen, als er sein Hemd einfach so abstreift. Soll sie… es ihm gleich tun? Sich ebenfalls ausziehen? Doch dann… wird er sie unweigerlich sehen. Ihren Körper. Und den hat noch niemand gesehen außer… Silas. Nicht einmal Lior hat sie so genau angesehen.

Sean da Sera 06.10.2017, 07:26

33 zitieren melden

Sean lacht auf und schaufelt mit der Hand einen Wasserschwall aus dem Brunnen zutage, der Tami zielgenau trifft und die Hälfte ihres Hemdes ohnehin nass macht. Dann steckt er seinen eigenen Kopf in den Brunnen, lässt ein paar Blasen aufsteigen und taucht schliesslich lachend und prustend wieder auf. 

Boah verdammt, das macht echt wach..

Tami Qevir 06.10.2017, 10:03

34 zitieren melden

Tami schreit überrascht auf, als das eiskalte Wasser sie am Oberkörper erwischt. Ihr Hemd klebt nun an ihrem Bauch und ihren Brüsten, was sie instinktiv die Hände vor der Brust verschränken lässt. Dennoch will sie Sean mit dieser Unverfrorenheit nicht einfach davon kommen lassen und so tritt sie ebenfalls an den Brunnen, wartet auf einen Moment der Unachtsamkeit seinerseits und spitzt ihn dann nicht minder mit dem Wasser voll als sie ihn zuvor. Auch wenn es ihm sicher nicht so viel ausmacht, immerhin ist er schon munter und halb entkleidet, hofft sie zumindest auf eine genervte Reaktion, die ihrer gleich kommt.

Sean da Sera 06.10.2017, 10:18

35 zitieren melden

Hey!

ist alles, was als Reaktion kommt. Aber nicht im Ansatz wütend oder genervt, sondern lachend und äusserst amüsiert. Sean springt von einem Fuss auf den anderen und schlingt sich die Arme um den Oberkörper, wo sich eine deutlich sichtbare Gänsehaut gebildet hat.

Scheiss kalt!

lacht er und wäscht sich kurz unter den Armen, ehe er wieder frierend die Arme um seinen Oberkörper schlingt.

Also ich lass dich kurz alleine plantschen, komm dann einfach zurück ins Haus, wenn du fertig bist.

Tami Qevir 06.10.2017, 10:37

36 zitieren melden

Ah, tatsächlich?

gibt Tami neckend zurück und deutet auf ihr eigenes Hemd, dann lacht sie jedoch ebenfalls amüsiert auf. Als er nach drinnen geht, versichert sie sich kurz, dass er tatsächlich gegangen ist, dann zieht sie sein Hemd über den Kopf und wäscht sich ebenfalls kurz. Als sie fertig ist, streift sie das Hemd wieder über, macht sich in der Hütte dann jedoch auf der Suche nach ihrer eigenen Kleidung, die mittlerweile ja wieder getrocknet sein sollte.

Sean da Sera 06.10.2017, 10:46

37 zitieren melden

Tami findet ihre eigenen sowie Silas' Sachen in einer kleinen Abstellkammer unter der Treppe, in welcher sich ansonsten hauptsächlich Schaffelle, Eimer, Wolle und ein paar Pfosten befinden, welche Sean vermutlich für den Zaun draussen braucht. Der Eigentümer des Hauses ist wieder oben in seinem Schlafzimmer und streift sich ebenfalls trockene Sachen über.

Tami Qevir 06.10.2017, 11:03

38 zitieren melden

Tami wechselt ihre Kleidung schnell und bedacht, hält aber erneut inne, als sie über ihren unbeschadeten Bauch streicht, auf dem nun kein Hinweis mehr auf den Angriff zu finden ist. Sie versteht es nicht, doch vermutlich sollte sie einfach glücklich sein und sich sonst keine Gedanken machen. Das führt auch nirgendwo hin. Als sie wieder in die Küche zurückkehrt, sieht sie sich nach etwas Essbarem um, was sie sich und Sean auftischen kann.

Sean da Sera 06.10.2017, 11:09

39 zitieren melden

Hunger?

fragt Sean schliesslich grinsend, als er zu Tami in die Küche kommt, die Fiedel unter dem Arm. 

Lass uns was essen und dann bring ich dir bei, wie man die Leute zum tanzen bringt.

Tami Qevir 06.10.2017, 11:23

40 zitieren melden

Tamis Gesicht erstrahlt bei dieser Aussicht und sie stellt schnell alles auf den Tisch, was sie finden konnte. Hauptsache etwas Essbares, ob man es auch am Morgen verspeist, kann sie nicht sagen.
Das klingt nach einem guten Plan.

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2017.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.