Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Das Anwesen der Tymonts

4.082 Aufrufe, 738 Beiträge.

Viserya Tymont 11.09.2018, 07:59

721 zitieren melden

Am nächsten Morgen ist Viserya früh auf. Als Rhaegar in der kleinen Küche des Holzhauses zu ihr stösst, stehen seine gepackten Sachen bereits auf dem Tisch. 

Du musst nach Rosener.

sagt die Drachenreiterin bestimmt und schiebt ein paar Brote zwischen Rhaegars Regencape und einige seiner frischen Kleider. 

Ich kann nicht mit, ich muss bei den Kindern bleiben. Wissen die Götter, was Edric noch alles vor hat.

Sie lacht bitter betrübt auf und geht auf ihren Mann zu, bleibt vor ihm stehen und sieht ihm in die Augen. 

Finde jemanden, der unseren Worten Glauben schenkt. Jemanden.. der Edric genauso misstraut wie wir und sich von ihm nicht blenden lässt. Aber sei vorsichtig.

Rhaegar Tymont 11.09.2018, 09:54

722 zitieren melden

Rhaegar weiß, dass es in dieser Angelegenheit nicht viel zu diskutieren gibt, deswegen nickt er nur immer wieder zustimmend und tritt dann an Viserya heran, um sie in den Arm zu nehmen.
Ist alles in Ordnung? Ich verspüre eine ungewöhnlich starke Anspannung in dir, meine Liebe.
Man kann es ihr nicht verdenken nach allem, was in den letzten Tagen passiert ist, dennoch will er sich sicher sein, dass nicht irgendetwas anderes im Spiel ist.
Was wird mit Elizabeth? Glaubst du, sie wäre nicht ein guter Kumpane in Rosener? Sie hasst ihn vermutlich fast so sehr, wie wir es tun. Sie könnte andere Leute erreichen als ich. Wenn sie denn will. Es sei m denn, du hälst es für zu riskant, sie dorthin zu bringen.

Viserya Tymont 11.09.2018, 10:10

723 zitieren melden

Mir ist, als sähe ich diese Familie bereits in einem Scherbenhaufen liegen..

erwidert Viserya betrübt und blickt dann zu Rhaegar auf. 

Nimm das Mädchen mit, wenn du glaubst, sie könnte hilfreich sein. Aber pass auf, dass Edric keinen Verdacht schöpft. Ich weiss nicht, ob er ihr Verschwinden bereits bemerkt hat. Ihr müsst euch bedeckt halten.

Rhaegar Tymont 11.09.2018, 11:37

724 zitieren melden

Hey…

sagt Rhaegar leise und drückt einen Kuss auf Viseryas Scheitel.
Diese Familie wird nicht zerbrechen, das verspreche ich. Ich liebe dich. Ich liebe unsere beiden Wunder. Und ich liebe den Gedanken daran, zurück zu kehren, sobald das alles vorbei ist. Dann wird Edric hoffentlich hinter Gittern sitzen.
Er drückt seine Frau und Geliebte an sich und atmet ihren Duft tief ein, um ihn sich in den nächsten Wochen jederzeit wieder in Erinnerung rufen zu können.
Ich werde jeden Tag an euch denken und euch vermissen. Aber das wird irgendwann auch wieder vorüber sein. Und dann… Vielleicht holt ihr mich in Rosener ab, wie wäre das?

Viserya Tymont 11.09.2018, 11:55

725 zitieren melden

Sprich nicht von Zeiten, die längst nicht angebrochen sind. Du musst wachsam sein, hörst du? Unterschätz Edric nicht.. er wird sich nicht so einfach überführen lassen.

wehrt sich Viserya gegen Rhaegars viel zu schöne Worte, lässt sich aber in eine liebevolle Umarmung ziehen.

Ich liebe dich auch, mein Herz. Versprich mir, dass du vorsichtig bist, ja?

Rhaegar Tymont 11.09.2018, 16:14

726 zitieren melden

Selbstverständlich. Ich würde es um nichts in der Welt euer Wohl riskieren. Schreibst du mir einmal in der Woche? Oder glaubst du, das ist zu riskant? Gewiss werde ich meine Anwesenheit vor Edric nicht lange verheimlichen können, also werden die Briefe gewiss auch nicht schaden.

erwidert Rhaegar und hält Viserya weiterhin fest in seinen Armen und genießt ihre Nähe.

Viserya Tymont 11.09.2018, 17:03

727 zitieren melden

Dann schick mir deine Adresse, sobald du weisst, wo du unnterkommst..

Die letzten Worte werden von einem leisen Schluchzer überdeckt. Viserya wendet das Gesicht ab. Hätten sie keine Kinder, wäre sie an seiner Seite. Wie es früher immer war. Aber nun muss sie ihn alleine ziehen lassen.

Rhaegar Tymont 11.09.2018, 19:27

728 zitieren melden

Das werde ich.

erklärt Rhaegar sogleich und versteht nun, was Viserya so zu schaffen macht.
Du verstehst doch, dass ich diesen Widerling nicht noch einmal in deine Nähe lassen werde, oder? Wenn er seine schmutzigen Finger nur ein einziges Mal noch an dich legen würde, wäre es mit meiner Beherrschung am Ende. Wir müssen geschickter vorgehen, auch wenn das heißt, dass du dich fernhalten musst, damit ich einen klaren Kopf bewahren kann.
Er hebt ihr Kinn sanft und doch bestimmt an, bis sie ihn ansieht, dann küsst er sie auf ihre Lippen.
Du und unsere Kinder sind das Wichtigste für mich. Ich werde niemanden von euch in Gefahr bringen. Verzeih mir das bitte.

Viserya Tymont 12.09.2018, 07:26

729 zitieren melden

Es geht längst nicht mehr nur um uns. Wir sind doch nur kleine Figuren in diesem Spiel.

erwidert Viserya betrübt und der Gedanke daran, was Edric mit seinem neuen Einfluss alles anstellen könnte, jagt ihr einen Schauer über den Rücken. Am liebsten hätte sie ihren Mann auch jetzt noch nicht angesehen, doch er hebt ihr Kinn und lässt ihr keine andere Wahl. Seufzend fügt sie sich. 

Es gibt nichts zu verzeihen, solange du gesund zu uns zurückkehrst. Und jetzt geh.

Sie lächelt traurig und streicht ihm mit der Hand liebevoll über die Wange.

Rhaegar Tymont 12.09.2018, 11:18

730 zitieren melden

Warum hat Rhaegar nur das ungute Gefühl, dass seine Liebste nicht einmal daran glaubt, dass diese Geschichte gut für sie ausgehen könnte? Rhaegar erwidert jedoch nichts, sondern küsst sie nur erneut, bevor er sich abwendet und Elizabeth suchen geht.

Viserya Tymont 12.09.2018, 11:38

731 zitieren melden

Viserya strafft den Rücken und erledigt den Abwasch des gestrigen Abends. Ablenkung scheint ihr das beste Mittel zu sein, um ihre Ängste um Rhaegar zu vergessen. Er weiss schon, was er tut.

Rhaegar Tymont 12.09.2018, 14:00

732 zitieren melden

Nachdem Rhaegar Elizabeth die Lage erklärt hat, wirkt sie etwas perplex, nickt dann aber, als hätte sie verstanden. Er lässt es ihr offen, ob sie ihn begleitet und ihm hilft, diesen Mann hinter Gitter zu bringen, der sie schändlich behandelt hat, oder ob sie hier bleiben will.
Dann lässt er sie noch einen Moment allein, um sich von seinen Kindern zu verabschieden. Sie schlafen noch, so früh am Morgen ist es, doch als er das Zimmer betritt, sind sie wach, als würden sie etwas Unheilvolles wahrnehmen.

Viserya Tymont 12.09.2018, 15:18

733 zitieren melden

Während Rhaegar sich von seinen Kindern verabschiedet, verstaut Viserya seine Sachen in den Satteltaschen und wartet dann neben seinem Drachen, bis ihr Mann aufbricht. Das Tier hat längst gemerkt, dass heute etwas Ungewöhnliches geschieht. Er spürt, was Rhaegar spürt.

Rhaegar Tymont 12.09.2018, 16:51

734 zitieren melden

Elizabeth tritt noch vor Rhaegar aus dem Haus. Sie geht, zurückhaltend, wie sie eben ist, auf den Drachen zu.
»Ich danke Euch, Donna Tymont, für alles, was ihr für mich getan habt.«
Sie neigt den Kopf unterwürfig und knickst sogar vor ihr, dann tritt Rhaegar zu ihnen, die Augen feucht, fährt sich durch die Haare und versucht sich nichts anmerken zu lassen.
Du begleitest mich, Eliza? Sehr gut.
Er klingt nicht sonderlich begeistert, bemüht sich jedoch um ein Lächeln.

Viserya Tymont 12.09.2018, 17:50

735 zitieren melden

Du hast nicht verdient, was dir passiert ist. Zusammen werden wir uns für seine Untaten rächen. 

antwortet Viserya traurig lächelnd und drückt kurz Elzabeths Hand. Dann wendet sie sich Rhaegar zu.
Pass auf dich auf. Du bist mein Herz, mein Leben. Vergiss das nicht. 
Erneut streicht sie ihm mit der Hand über die rauhe Wange, dann tritt sie ein paar Schritte zurück, um nicht im Weg zu stehen, wenn der Drache seine Schwingen ausbreitet. 

Rhaegar Tymont 12.09.2018, 19:27

736 zitieren melden

Rhaegar hilft Elizabeth aufzusteigen, zögert jedoch, es ihr gleichzutun. Er steht einen Moment ratlos dann, dann wendet er sich noch einmal Viserya zu, geht die wenigen Schritten zu ihr hinüber und zieht sie ein letztes Mal an sich. Ihre Lippen begegnen sich in einem stürmischen Kuss, während er nur denkt: Du bist meine Liebe. Mein Leben, Viserya. Denke niemals etwas anderes.
Dann blickt er sich nach einem weiteren langen Blick in ihre Augen ab und steigt auf Array auf. Innerhalb weniger Minuten sind sie am Horizont verschwunden.

Viserya Tymont 13.09.2018, 08:16

737 zitieren melden

Viserya bleibt zurück. Zusammen mit den beiden noch schlafenden Kindern. Eine ganze Weile steht sie noch da, selbst, als Array und seine wertvolle Fracht längst zu einem kleinen Punkt am Horizont zusammengeschrumpft, und schliesslich verschwunden ist.

Rhaegar Tymont 13.09.2018, 09:59

738 zitieren melden

Wollen wir hier jetzt erstmal die Hochzeit abwarten? Und dann sicher auch einen neuen Thread eröffnen, oder?

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2017.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.