Kaiserreich Drachenstein

Zur Navigation

Abenteuer in der Magierakademie

13.993 Aufrufe, 611 Beiträge.

Nya Lazal 14.09.2016, 10:56

81 zitieren melden

Nya betritt hinter Preston den Raum und bleibt staunend stehen. Ihr Blick wandert unstet zwischen der Decke, der Lampe und besonders der Tafel hin und her, wo sich ihr Name gerade glühend in die Metalloberfläche einbrennt. Dann huscht er zurück zu Preston. 

Ich weiss gar nicht, was ich..

Ihr staunender Gesichtsausdruck wandelt sich zu einem begeisterten Lächeln, als sie ein paar Schritte in den Raum hinein geht und sich dort einmal im Kreis dreht, den Blick hoch an die Decke gerichtet. 

Du hast nicht zu viel versprochen.. Ich bin erst die vierte Person hier drin? Und keiner von den anderen kommt regelmässig her? Das ist..

Sie wendet sich leicht verlegen von der Decke ab und sieht Preston beinahe schüchtern an. Und zum ersten mal, seit sie ihm begegnet ist, kann sie ganz klar seine Farbe erkennen. Ob es daran liegt, dass sie hier beide ganz alleine sind? Jedenfalls strahlt er nun fast so hell wie die Öllampe auf dem Boden. Auch wenn er selbst es vermutlich nicht sehen kann.

Himmel Preston, ich danke dir so sehr, dass du mich her geführt hast!

Preston Regardez 14.09.2016, 13:17

82 zitieren melden

Preston winkt ab und zeigt mit einem Lächeln seine weißen Zähne. Er lehnt sich ganz relaxt gegen die Wand und verschränkt die Arme vor der Brust. Während Nyas ganzer Begeisterungstour ist er ihr mit Blicken gefolgt.

Ach ist schon gut. Wie gesagt, der Raum steht ohnehin leer. Es war ganz nett ihn zu entdecken, aber wir haben einen größeren der nicht so weit abliegt, wo wir uns treffen können. Also,...

er breitet die Arme einladend aus.

...gehört er dir. Du kannst ihn nutzen wofür du ihn auch brauchst.

Nya Lazal 14.09.2016, 13:26

83 zitieren melden

Tilia hat recht. Preston ist wirklich süss. Besonders, wie er nun an die Wand gelehnt da steht. Sie streicht sich verlegen eine Haarsträhne hinters Ohr. 

Ja, ich schätze, der andere Raum ist mit den ganzen Büchern und so ohnehin spannender als dieser hier. Aber für mich ist er perfekt. Ich meine.. manchmal.. muss man eben einfach mal alleine sein, oder?

Nya ist so begeistert, am liebsten würde sie Preston in die Arme springen. Doch das würde sie sich zum einen nicht trauen weil er.. naja Preston ist... und zum zweiten umarmt Nya eben aus den bekannten Gründen niemanden, wenn es nicht sein muss.

Kannst du.. mir zeigen, wie man ihn öffnet?

Preston Regardez 14.09.2016, 18:03

84 zitieren melden

Preston blinzelt ihr zu und lößt sich von der Wand, hin zu ihr.

Aber klar doch. Sonst kommst du ja nicht mehr rein. Komm ich zeig sie dir.

Die Sachen hier kannst du übrigens auch drin lassen. Oder wegwerfen, wie du willst. Es war nur gedacht um den kahlen Raum zumindest etwas heimischer zu gestalten. Und natürlich um ihn beleuchten.

Preston stellt sich dicht an Nya, damit sie ihm genau zusehen kann und vollführt die Zauber, die Gesten ganz langsam und spricht auch die Formeln mit langsamer Betonung aus. Er lässt Nya soviel Zeit wie sie braucht um sich die drei Zauber ein zu prägen, schließlich hat sie noch wenig Erfahrung mit Magie.

Nya Lazal 15.09.2016, 07:41

85 zitieren melden

Du hast das hier eingerichtet?

Nya lächelt und sieht Preston leicht beeindruckt an. Er hat ein Händchen für sowas und denkt an Dinge, die die Elbin von einem Jungen eigentlich nicht erwartet hätte. Einen Augenblick lang stellt sie sich vor, wie sie ihr Picknick hier fortsetzen könnten, auf der Decke, im Licht der magischen Laterne...

Eines ist sicher: Preston hat viel Geduld. Nyas magische Fähigkeiten lassen zu wünschen übrig und sie braucht einige Versuche, bis sie seine Worte fehlerfrei nachsprechen und die Gesten genauso elegant nachahmen kann. Doch er gibt ihr während der ganzen Zeit niemals das Gefühl, sich beeilen zu müssen. Im Gegenteil. Geduldig zeigt er es ihr immer und immer wieder und steht dabei so nah vor ihr, dass sie jede seiner Bewegungen genau verfolgen kann.

Na schön, ich.. glaube jetzt kann ichs.

Sie lächelt sichtlich stolz und streicht sich mit den Händen durchs Haar, das ihr immer wieder in unbändigen Locken ins Gesicht fällt.

Preston Regardez 15.09.2016, 11:48

86 zitieren melden

Eingerichtet kann man das kaum nennen, aber ja.

Er lacht abermals und fährt dann mit ihr fort die Zeichen zu üben. Nya kann mehr als sie sich zutraut bemerkt er. Dafür dass sie noch nie bewusst Magie angewandt oder gelernt hat, stellt sie sich ganz passabel an. Wenn sie sich ran hält wird sie in der Schule sicher eine gute Schülerin und später eine gute Magierin.

Zum Schluss hat sie es drauf und lächelt schüchtern. Richtig süß.

Solltest du sie vergessen, ich bin immer zu finden. Aber warte, eins fehlt noch. Streck deine Hand aus.

Er kramt in seiner Tasche und holt etwas kleines hervor, legt es in Nyas Hand und schließt ihre Finger darum, so dass sie es nicht sehen kann. Es ist klein, rundlich fühlt sich an als wäre eine Wachsschicht darüber gelegt.

Jetzt ganz locker lassen...

Dabei grinst er verschmitzt und beginnt einen Zauber zu sprechen und über Nyas Hand zu gestikulieren.

Nya Lazal 15.09.2016, 12:55

87 zitieren melden

Du bist nich so leicht zu finden, wie du glaubst. Immer umringt von so vielen Freunden..

Nya lächelt und als Preston nach ihrer Hand greift, sieht sie ihn überrascht an, folgt aber neugierig seiner Anweisung und versucht, die Hand locker zu lassen, selbst wenn das gar nicht so einfach ist in seiner Nähe. Vermutlich hätte sie sich bei jedem anderen gefürchtet. Aber Preston vertraut sie. Zumindest, was die Magie anbelangt. 

Was tust du da?

Preston Regardez 15.09.2016, 19:26

88 zitieren melden

Nach einiger Zeit beginnts in Nyas Hand zu kribbeln. Preston lächelt ihr vertrauensvoll zu, damit sie keine Angst hat. Und dann schält sich etwas zwischen Nyas Fingern heraus. Zuerst ganz zart, wächst es immer weiter. Eine Pflanze mit einer kleinen Knospe zuvorderst die sich immer weiter in den Himmel schraubt und zu blühen beginnt. Zartrosa Blüten gehen auseinander und entfalten sich direkt vor Nya.

Mit nicht wenig Stolz betrachtet Preston sein Werk.

Nya Lazal 16.09.2016, 07:34

89 zitieren melden

Nyas Hand kribbelt und sie hätte das, was Preston ihr eben in die Hand gelegt hat, vermutlich panisch fallen lassen, hätte er nicht so aufmunternd gelächelt. Es fühlt sich an, als läge etwas Lebendiges zwischen ihren Fingern, etwas, das sich zu bewegen, sanft zu winden beginnt. Immer wieder sieht Nya zu Preston auf und versichert sich, dass er noch immer freundlich lächelt.

Zwischen Nyas Fingern wächst etwas hervor, eine kleine, grüne Spitze, die sich ihr entgegen reckt. Die Elbin öffnet die Finger und kann kaum fassen, was sie sieht. Eine Knospe schraubt sich in die Höhe, streckt sich ihr entgegen und öffnet schliesslich direkt vor ihr wunderschöne, rosa Blüten. Wie vom Donner gerührt steht Nya da und ist einfach nur sprachlos.

Preston, das ist..

Sie lächelt erst begeistert, dann schüchtern verlegen, während sich ihre Wangen genauso rosa färben, wie die Blütenblätter der Blume. In ihrem Kopf toben die verschiedensten Gedanken und fliegen herum, wie Schmetterlinge, doch sie kann keinen einzigen, vernünftigen davon erhaschen.

Sie ist wunderschön. Danke.. Sowas.. habe ich noch niemals gesehen..

Hach - alter Romantiker du... ^^ Aber süss!

Preston Regardez 16.09.2016, 08:57

90 zitieren melden

Ein sanftes Schmunzeln ziert seine Lippen.Das es ihr gefällt ist offensichtlich, und das freut ihm.

Ach das ist doch nichts. Jetzt hast du ein klein wenig Dekoration und Farbe hier drin.

Er wendet sich dem Eingang hin welcher sich von innen heraus von selbst öffnet, schließlich ist dieser Raum kein Gefängnis.

Ich werde dann mal zurückgehen und lass dich mal allein. Vielleicht willst du ja noch etwas übers einrichten nachdenken, oder was auch immer. Jedenfalls will ich nicht stören.

Ja, ich habs drauf ;)

Nya Lazal 16.09.2016, 09:32

91 zitieren melden

Nein du störst nicht!

antwortet Nya schnell. Zu schnell. Noch immer mit der Blume in der Hand, sieht sie Preston verlegen an. Bei den Göttern, was ist nur los mit ihr? Ein Junge hat ihr eine Blume geschenkt.. das... tut er doch nicht einfach nur so? Für gewöhnlich würde sie spätestens jetzt Reissaus nehmen. Ohne Rücksicht auf Verluste. Überhaupt bei zwischenmenschlichen Beziehungen, denn schliesslich versucht sie krampfhaft zu verbergen, was sie ist. Aber bei Preston ist das irgendwie etwas anderes.

Ich meine.. ich will auf keinen Fall undankbar erscheinen, Preston. Es ist sehr freundlich von dir, dass du mir das hier gezeigt hast. Ich weiss es zu schätzen und ich kann diesen Ort hier gut gebrauchen, aber ich..

Sie legt die Blume vorsichtig auf die kleine Holztruhe und zieht dann den Schal mit den toten Mäusebabys hervor.

.. muss die hier zunächst irgendwo vergraben.

Preston Regardez 16.09.2016, 15:53

92 zitieren melden

Ach keine Ursache, vergiss es, wirklich.

Lass mal sehen...

Prestons Lächeln erstirbt als er den Inhalt von Nyas Schaal erblickt und wandelt sich zur einem Auszug der Verwirrung und auch ein klein wenig Ekel. Aber statt etwas zu sagen, schaut er sie eher fragend an ob sie ihm eine Erklärung liefert.

Nya Lazal 17.09.2016, 18:53

93 zitieren melden

Nya weicht einen Schritt zurück, sie bemerkt sehr wohl, dass Preston nicht begeistert von den kleinen Ratten ist. Dazu hätte sie nicht einmal sehen müssen, wie die Farbe um ihn herum ein wenig dunkler geworden ist. Sie senkt betroffen den Blick.

Wir haben eine Ratte seziert in der letzten Stunde und meine war wohl schwanger.. Sie hatten kein Leben, sind gestorben, ehe sie das Licht der Welt erblickt haben. Ich will nur, dass sie richtig in die Hände der Götter übergeben werden. Immerhin waren es doch Lebewesen. 

Preston Regardez 17.09.2016, 23:37

94 zitieren melden

Nach der Erklärung hellt sich Prestons Gesicht und seine Stimmung wieder etwas auf.

Ah, jetzt verstehe ich. Entschuldige wenn ich dich beunruhigt habe, ich war nur etwas verwirrt.

Ich denke im Garten wirst du sicher einen passenden Fleck finden.

Du scheinst dir viele Gedanken um sie zu machen.

Nya Lazal 17.09.2016, 23:42

95 zitieren melden

Naja jeder hat ein Recht zu leben, nicht wahr? Ich meine... selbst wenn man nicht so hübsch ist oder.. einen Fehler hat. 

Noch ehe sie den Satz zu Ende gesprochen hat, fällt Nya auf, wie seltsam das für Preston vermutlich klingen muss. Sie beisst sich auf die Unterlippe und wickelt die leblosen kleinen Körper wieder ein.

Entschuldige. Du musst mich für ziemlich schräg halten. 

Preston Regardez 18.09.2016, 00:07

96 zitieren melden

Ein wenig, ja.

Gibt er grinsend zurück. Wie Nya auf so eine Aussage kommt ist ihm schleierhaft. Entweder ist sie eine Tierfreundin oder doch sehr viel seltsamer als gedacht. Seine Worte lassen sie zusammenknicken, weswegen er seine Hand auf die ihre legt welche gerade dabei ist alles im Schal zu verstauen.

Aber das ist nicht schlimm. Du sorgst dich eben sehr um andere.

Nya Lazal 18.09.2016, 00:24

97 zitieren melden

Vermutlich bin ich noch seltsamer, als du ahnst..

Sagt Nya traurig und beeilt sich, die kleinen Ratten wegzupacken, als sie plötzlich Prestons warme Hand auf ihrer spürt und in ihrem Tun inne hält. Sie blickt auf und sieht ihn überrascht an. Damit hätte sie wirklich nicht gerechnet.

Danke..

Preston Regardez 18.09.2016, 10:56

98 zitieren melden

Nichts zu danken.

Noch einige Augenblicke lang behält er seine Hand auf Nyas bevor er sie wegzieht um sich schließlich doch zum gehen zu wenden.

Ich muss zum Unterricht. Wir sehen uns, Nya.

Nya Lazal 18.09.2016, 12:26

99 zitieren melden

Ja klar, wir sehen uns. 

Nya lächelt und wartet, bis Preston aus der Tür verschwunden ist. Dann schlägt sie sich genervt ein paar mal mit den flachen Händen gegen den Kopf. Was hat sie sich dabei gedacht? Sie wollte doch von Preson nur dieses Zimmer gezeigt bekommen, aber dann die Blume... Nein, es ist definitiv besser so. Wenn er schon so auf die Ratten reagiert, dann wäre er wohl nicht begeisterter von ihren Flügeln. Sie sollte sich die Jungs auf Abstand halten, selbst wenn sie so gut aussehen und zudem so unfassbar nett sind wie Preston. Schon alleine wegen Tilia. 

Seufzend lässt sie sich auf die Decke nieder und sieht sich noch einmal um. Dann rutscht sie hinüber zur Truhe und öffnet neugierig den Deckel. 

Preston Regardez 19.09.2016, 08:50

100 zitieren melden

Preston schlendert den Gang entlang und grüßt hier und da bekannte Gesichter. Er fühlt sich gut.

Nya hat die kleine Aufmerksamkeit offensichtlich gefallen welche er ihr mitgebracht hat. Sie ist ein süßes Mädchen und offenbar hat die Blume seine Wirkung nicht verfehlt. Nur wegen den Rattenbabys muss er noch immer die Stirn runzeln. Vermutlich weil sie vom Land kommt, sonst würde er keine Ahnung haben warum jemand sich um tote Tierleichname sorgt. Ich hoffe doch nur, dass es sich wirklich um übertriebene Fürsorge handelt. Nicht dass sie mit toten Tieren handiert.

In der Truhe befindet sich nicht viel. Kerzen, Pergament, Tinte und Schreibfeder, ein kleiner Anhänger der irgendwie reingerutscht sein dürfte und ein Bund prächtiger Federn (und sollte dir noch etwas einfallen, fühle dich frei noch etwas zu finden ^^)