Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Mord am Graf von Alyafas (und die Zukunft von Pelata)

967 Aufrufe, 13 Beiträge.

Kaz 16.08.2016, 21:06

1 zitieren melden

Hallo an alle noch mal. Oben rechts im Anwesenheitsbalken bin ich als Grimm zu sehen. Ich bin noch mehr oder weniger neu hier und ich weiß nicht genau, wie hier alles funktioniert. Also dachte ich mir, ich suche einfach mal nach Mitschreibern.
Pelata: Der übergreifende Konflikt

Der König von Pelata liegt im Sterben. Seine Tochter Mina von Treen regiert an seiner Stelle.

Grafen, Barone und Herzöge von Pelata haben den König lange nicht gesehen. Sie hören, was die Diener des Königshofs ausplaudern, dass der König stirbt. Fast jeder von ihnen hofft, dass er oder sie auf den Thron folgen wird anstelle von Mina.

Alyafas: Der Auslöser

Der Graf von Alyafas wurde erstochen, seine wahnsinnige Tocher erhängt gefunden.

Odsch 16.08.2016, 21:08

2 zitieren melden

Charakter:

Gerade hebt der Oger eine Hand, um eine Pflanze anzufassen, da warnt ihn Odsch.
Hast du mal die Alchemisten gesehen, die sie nicht nach Vorne lassen? Die haben Finger durch Gift verloren. Besser nicht anfassen.

Odsch, der langjährige Berater des Grafen, erzählt, dass die Tochter ihren Vater ermordet und sich danach erhängt hat.

Raja 16.08.2016, 21:09

3 zitieren melden

Charakter:

Raja sitzt am Tisch und füttert ein Kind, dass den karottenfarbenen Brei mit einer kleinen Hand greift und Raja hinhält. Der lässt sich nicht lange bitten, lutscht die Hand ab und verzieht das Gesicht vor Ekel.
Ja, ich weiß, was du meinst.

Raja, der junge Baron von Silylan und Verlobter der Tochter, behauptet, dass Odsch die Tochter mit alchemistischen Substanzen kontrolliert hat, sie sich aber von Odsch lossagen wollte und er sie und den Grafen im Zorn ermordet hat.

Nief 16.08.2016, 21:10

4 zitieren melden

Charakter:

Nief fasst Mina an beide Schultern und sieht ihr direkt in die Augen.
Hör auf das zu sagen, Mina. Du herrschst jetzt über Pelata. Ich weiß, du musst an deinen Vater denken, aber vergiss nicht, auch an dich selbst zu denken. An deine Zukunft.

Nief, die Großnichte des Grafen, war in Pretannica auf Suche nach einem Bräutigam und wurde nach dem Tod des Grafen von Odsch nach Pelata geholt, um sie zur neuen Gräfin zu machen.

Kaz 16.08.2016, 21:13

5 zitieren melden

Nief und Raja beanspruchen beide die Grafschaft Alyafas.

Nief 16.08.2016, 21:13

6 zitieren melden

Nief sucht neue und alte Verbündete. Sie hatte nicht dieselbe Möglichkeit sich vorbereiten so wie Raja. Ihr mangeln zwar Ressourcen, aber sie kann sich der Situation anpassen und geht viel größere Risiken ein als er.

Raja 16.08.2016, 21:17

7 zitieren melden

Raja als Baron von Silylan hat seine Gefolgsmänner schon. Dementsprechend sind für ihn nur entsprechende, neue Charaktere gesucht, die gerne Teil von Rajas großer, eigenwilliger Familie sein können.

Kaz 16.08.2016, 22:48

8 zitieren melden

Ich habe versucht es unkompliziert zu beschreiben, aber ich weiß nicht, ob mir das gelungen ist. Falls es also Fragen gibt, nur zu.

Ich möchte vorher nicht die ganze Geschichte darlegen. Es soll ja interessant bleiben. Aber es geht eben um die Herrschaft in Alyafas. Kein riesiges Gebiet, aber für Nief geht es dennoch um Alles oder Nichts. Wenn Raja sich übernimmt, kann er auch alles verlieren. Der Konflikt könnte sich weiter auf Pelata ausdehnen. Das Ganze ist nicht nur ein Machtstreit. Es wird mindestens eine Seefahrt mit Tauchgang seitens Nief geben, um einen versunkenen Schatz zu bergen. Und Raja hat nicht umsonst Luftschiffe.

Avinash Volmar 17.08.2016, 09:52

9 zitieren melden

Ich finde die Idee großartig und werde mich gerne beteiligen. Gib mir nur etwas Zeit um mir eine passende Rolle aus zu denken (hab da schon zwei Ideen).

Kaz 17.08.2016, 11:31

10 zitieren melden

Hurraaaa! Jemand hat sich gemeldet!  Wunderbar.

Mina von Treen 17.08.2016, 11:32

11 zitieren melden

also ich bin ja schonmal mit Mina irgendwie mit drinnen… mal sehen, vielleicht passt ja auch noch ein anderer Charakter mit rein

Kaz 17.08.2016, 12:54

12 zitieren melden

Je mehr, desto besser.

Na da haben wir ihn jetzt.
Har har har! Mögen die Spiele beginnen

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2020.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.