Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Ausflug in die Berge

1.350 Aufrufe, 58 Beiträge.

Asasel 03.06.2016, 02:58

41 zitieren melden

Soviel ich gehört habe ja… kann es aber nicht sicher sagen, bin noch nie gestorben.

Asasel grinst dabei von einem Ohr zum anderen. Das war kein Scherz, er freut sich einfach über seine Gäste.

Ohja ständig. Einige Höhlen hab ich deswegen zu gemacht. Mir hat einmal ein Bär eine ganze Sammlung von Pergamenten zerstört weil er sie als Laubersatz genommen hat.
Aber wenn es nicht wichtig ist, lass ich die Höhlen offen. Besuch stört mich nicht. Tiere sind immer willkommen.
Ich bin ja nicht ständig in jeder Höhle, da kann die ruhig wer nutzen.

Nya Lazal 06.06.2016, 08:56

42 zitieren melden

Aber wie lange lebst du denn schon? Bist du sehr alt? Oder… fragt man das einen Humunkulus nicht, weil ihr so empfindlich seid wie die Edeldamen, die man auch nicht nach ihrem Alter fragen darf?

Nya nimmt noch einen Schluck Wasser. Es ist köstlich!

Das ist aber nett von dir, dass die Tiere hier wohnen dürfen, wenn du nicht da bist. Und auch auf deinen Pergamenten schlafen.. Wo wohnst du denn am liebsten?

Asasel 07.06.2016, 09:10

43 zitieren melden

Ein paar hundert Jahre, seit meine Mütter mich erschaffen haben, ich habs verpasst mit zu zählen. Anfangs wusste ich gar nicht was Jahre überhaupt sind. Und du kannst mich ruhig fragen.

Das Gastrecht sagt auch, man solle dem Gast etwas zu essen anbieten. Unglücklicherweise kann Asasel nichts verzehrbares finden. In den Topf mit den Keksen blickt er nur kurz hinein, bis er sich erinnert, dass die etwa 42 Jahre alt sind. Könnten also etwas hart sein. Und kurz verschwinden um schnell etwas zu besorgen ist auch unhöflich. So schaut Asasel in jeden verschlossenen Topf kurz rein.

Nett von mir? Wenn ich sie nicht brauche können sie die doch ruhig nutzen. Ich wohne ja auch wo ich gerade Lust habe, aber jetzt wo ich sie wiederhabe am liebsten bei meinen Müttern.
Sag, magst du etwas ältere Kekse Nya?
Und hält ihr einen Lehmtopf mit einigen scheibenförmigen grauen Dingern hin.

Lucia Morgentau 07.06.2016, 09:18

44 zitieren melden

Lucia hat es sich derzeit zur Aufgabe gemacht die Höhle zu erkunden. Unter anderem die drei aufeinandergestapelten Bücherregale haben es ihr angetan, so dass sie furchtlos auf die wackelige Konstruktion hochklettert um die geheimen Schriften ihres noch geheimnisvolleren Freundes zu erkunden.

Und tatsächlich findet sie auch ganz interessante Dinge… so fünf Meter über dem Boden.

Nya Lazal 07.06.2016, 11:23

45 zitieren melden

Wirklich? Ein paar hundert Jahre lebst du schon?

Nyas Gesichtszüge entgleisen vor Überraschung, doch sie fasst sich schnell wieder. 

Oh was du da schon alles gesehen und erlebt haben musst! Kein Wunder, dass du in so vielen verschiedenen Höhlen gelebt hast.

Die kleine Elbin beginnt zu rechnen. Zwar werden Elben älter als Menschen, aber doch nicht so alt wie Vampire! Wie kann die Direktorin also Asasels Mutter sein, wo sie doch selbst noch nicht mehrere hundert Jahre alt ist? Nya beschliesst, das Thema nicht weiter zu vertiefen. Es gibt zwischen Himmel und Erde so viele Dinge, die sie nicht versteht. Besonders im Zusammenhang mit Magie.

Also greift sie gedankenverloren in den Lehmtopf und nimmt etwas daraus hervor, das in Farbe und Konsistenz sehr an einen flachen, runden Stein erinnert. 

Ich mag gerne Kekse, vielen Dank, Asasel. Hast du.. die selbst… Asasel? Wann warst du das letzte mal hier?

Sie beäugt lachend das Ding zwischen ihren Fingern. Frisch sieht anders aus.

Asasel 07.06.2016, 12:34

46 zitieren melden

Nein die hab ich von einer Bäckerei mitgenommen. Da sahen sie richtig gut aus.
Und wann ich das letzte Mal hier war…

Asasel kratzt sich am kurzen Kinn und denkt nach.

Ich glaub das war Winter…

Lucia Morgentau 07.06.2016, 12:38

47 zitieren melden

Fragt sich nur welches Jahr!

Lucia kichert auf und bläßt eine dicke Staubwolke aus dem Regal herunter.

Woraufhin es ein dickes Knarzen und ächzen gibt und die ganze Konstruktion mit Lucia darauf zu schwanken beginnt. Die Elfe klammert sich an das Möbelstück welches sich vor und zurück bewegt, bis es zu viel wird und sie sich nicht mehr halten kann und hinunter fällt…

Nya Lazal 07.06.2016, 13:18

48 zitieren melden

Nya sieht erschrocken auf, als Lucias Stimme von oben aus der Höhlendecke zu kommen scheint. Doch die Elfe hat es sich lediglich ganz oben auf einem Regal gemütlich gemacht. Allerdings ist auch das Schwanken des selbigen nicht zu übersehen. Nya springt auf und greift nach dem Regal, doch es schaukelt schon zu stark. Ihre Zimmergenossin fällt. Und alles, was Nya jetzt noch tun kann, ist, genau unter ihr zu warten und den Sturz so wenigstens etwas abzudämpfen.

Asasel 08.06.2016, 08:39

49 zitieren melden

Asasel zuckt zusammen als Lucia fällt und reagiert so schnell es möglich ist.

Von einem Augenblick zum anderen ist Asasel von seinem Platz verschwunden und neben Lucia, umfasst sie und verschwindet bevor sie zusammen auf Nya prallen um kurz darauf dort hinunter kommen wo er zuvor gestanden ist. Die Geschwindigkeit bleibt die selbe und so prallt Lucia mit Asasel als Puffer auf den Boden auf.

Es gibt ein lautes Stöhnen von beiden und auch einen kaum vernehmbaren Knax.

Begraben unter der Elfe ist Asasel nur schwer zu verstehen.

Bist du in Ordnung, Fräulein Lucia?

Lucia Morgentau 08.06.2016, 08:40

50 zitieren melden

Die Elfe tastet sich kurz ab.

Mhm… ja, noch alles dran.

Oh, vielleicht sollte ich runter gehen.
Wie geht es dir, Asasi-lein?

Nya Lazal 08.06.2016, 09:29

51 zitieren melden

Nya landet trotz aller Ausweichmanöver auf dem Hintern, auch wenn sie die erwartete Last überhaupt nicht trifft. Doch sie rappelt sich schnell wieder hoch und stürmt hinüber zu Lucia und Asasel.

Seid ihr in Ordnung? Lucia, weshalb fällst du, wo du doch schweben kannst?

Sie streckt ihrer Zimmergenossin die Hand entgegen, wobei sie sich ein kleines Grinsen beim Wort »Asasilein« nicht verkneifen kann.

Lucia Morgentau 08.06.2016, 10:19

52 zitieren melden

Mir ist es nicht eingefallen.

Gibt Lucia lachend zurück als Nya ihr hochhilft. Gleich darauf hilft sie Asasel auf die Beine.

Aber ja, mir gehts gut. Nur ein paar blaue Flecken mehr.

Asasel 08.06.2016, 11:23

53 zitieren melden

Etwas gebückt richtet sich Asasel auf und betastet sich kurz.

Nur ein Rippenbruch, das hab ich bald wieder verheilt.
Optimistisch lächelt er. Sowas ist für ihn nur eine Sache von Tagen. Und Schmerzen spürt er auch nicht wirklich.

Vielleicht sollte ich Euch aber doch besser zurückbringen.

Nya Lazal 08.06.2016, 11:27

54 zitieren melden

Oh Himmel, sowas tut doch weh…

Nya weicht einen Schritt zurück und betrachtet Asasel aus sorgenvollen Augen. 

Glaubst du, du kannst überhaupt gehen? Ich habe mir noch niemals etwas gebrochen, aber ich weiss, dass es schmerzt. Oder.. ich habe es gehört. Oh, was sagst du denn jetzt deiner Mutter? Sie wird doch bestimmt herausfinden, was passiert ist. Und dass Lucia und ich hier waren und…

Die Elbin wird leicht panisch und schlägt sich die Hände vor den Mund.

Asasel 08.06.2016, 12:22

55 zitieren melden

Etwas irritiert blickt Asasel die Elbin an wie sie sich den Mund zuhält.

Hast du ein Insekt verschluckt?
Lautet die ernsthafte Frage, die von Lucia mit prustendem Lachen quittiert wird, was Asasel nur noch mehr verwirrt.

Zögerlich beginnt er auch zu lächeln und widmet sich wieder Nya.

Du brauchst dir um mich keine Sorgen machen. Bei mir heilen Verletzungen schneller als bei Menschen. Nicht so schnell wie bei Vampiren hab ich gelernt, aber besser und schneller als bei den meisten anderen Völkern.
Und Schmerzen spüre ich auch weniger. In ein paar Tagen ist das alles so gut wie neu, ich hab schon einiges gebrochen und verletzt in meinem Dasein.
Komm, gib mir deine Hand.
Er hält Nya die Hand hin für die Rückreise.

Lucia Morgentau 08.06.2016, 12:23

56 zitieren melden

Was habe ich nicht für einen starken und männlichen Freund.

Säuselt Lucia aufgrund Asasels Schmerzempfindlichkeit und schmiegt sich an seinen freien Arm.

Nya Lazal 08.06.2016, 12:49

57 zitieren melden

Nya runzelt die Stirn und sieht hinunter auf ihre Hände. 

Nein, ich habe kein Insekt.. ich wollte nur…

Sie stimmt in Lucias Lachen ein, als sie begreift, was Asasel meint und gibt ihr einen freundschaftlichen Klaps auf die Schulter. 

Hör auf zu lachen, ich mach mir Sorgen um Asasel!

Noch einmal mustert sie den Humunkulus genau, besonders seinen Oberkörper, als könne sie die gebrochene Rippe durch Kleidung und Haut hindurch sehen. 

Es tut mir leid, dass du verletzt bist. Nur wegen.. diesem Ausflug.

murmelt sie, dann reicht sie Asasel die Hand.

Asasel 08.06.2016, 16:54

58 zitieren melden

Wie gesagt, ich bin schnell wieder zusammen als du denkst, also macht es nichts.

Asasel zuckt mit den Schultern während er sich bereit macht für die Reise. Er muss sich nur zurückdenken an diesen Platz im Garten und… (hier gehts weiter)

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2017.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.