Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Turnier von Laigen – Neue Bekanntschaften

2.458 Aufrufe, 111 Beiträge.

Nun ungewöhnlich bedeutet nicht immer etwas schlechtes, Commandante. 

Amelia mustert den Herrn vor sich. Seine Worte haben ihr Interesse geweckt.

Ein Drachenreiter also. Wie exquisit.. 

Ihr Oberhaupt.

Verbessert Ondrej sachlich.

Deren Familie seit Generationen im Dienste seiner kaiserlichen Exzellenz ist. Hoch angesehen, um so mehr verwundert mich daher das Verhalten des werten Herrn.

Amelia winkt ab und lässt ihre Wimpern klimpern. 

Das braucht Euch nicht zu beirren. Wo ich ins Spiel komme, geschehen oftmals die fulminantesten Episoden. 

Dessen bin ich mir sicher.

Und lässt dabei offen wie er die Sache genau sieht.

Ich hoffe für Madame, dass er in Euch mehr sieht als eine seiner kurzfristigen Affären. Schließlich könne der Herr Costayn die Situation schamlos ausnutzen, bei seiner Positon und Vermögen.

Bei seinem Vermögen.. 

Amelia wird bei diesen Worten etwas heiss und ihr Fächer flattert geradezu vor ihrem Gesicht. 

Nun, eine Dame von Lantset hält nichts von einer belanglosen Liebelei, mein Teuerster. Doch verratet mir.. woher wisst Ihr all die privatimen Einzelheiten über diesen Herrn Costayn?

Ondrej blickt Amelia bei ihrem unzusammenhängendem Geflatter stirnrunzelnd an bevor er sich ihrer neuen Frage annimmt.

Aber Madame von Lantset, ich bin Oberst und Berater seiner Majestät. Es gehört daher zu meinen Aufgaben über andere hochrangige Militärangehörige informiert zu sein.
Dass dazu ein nicht zu verachtendes Informationsnetzwerk gehört, braucht er nicht zu erzählen.

Amelia flattert noch ein Weilchen weiter, ehe sie den Fächer mit einer Bewegung des Handgelenkes zusammenfaltet und Platow noch einmal interessiert mustert. Etwas alt vielleicht.. aber wen stört das schon. 

Womöglich.. habe ich Euch verkannt, Commandante. Welch impardonnabler Fauxpas! Ein so einflussreicher, über alle Massen galanter Herr wie Ihr.. sagt, würdet Ihr mir die Ehre erweisen, mich auf einen Tropfen Wein zu begleiten?

Bedauerlicherweise zwingen mich meine unzähligen Aufgaben dieses Angebot ab zu lehnen.

Er deutet erneut eine Verneigung an um zu zeigen wie untröstlich er darüber ist.

Außerdem dürfte ich keineswegs mich in Euren Kreisen bewegen. Ich habe meinem Leben seiner Majestät und meinen Aufgaben gewidmet. Derlei Festivitäten und Veranstaltungen wie Ihr sie bevorzugt sagen mir leider nicht zu.
Ich wäre also nicht der Fang den Ihr sucht.

Amelia öffnet ihren Fächer wieder, um den enttäuschten Blick dahinter zu verstecken. 

Oh, da habt Ihr mich jetzt aber mitten in der Tiefe meines Herzens getroffen. Ich bin doch nicht auf einen Fang aus, schliesslich bin ich keine ordinäre Fischerin. 

Sie hält ihr Sonnenschirmchen noch etwas höher und wendet sich zum gehen. 

Ich bin eine Lady und eine Lady weiss immer, wann sie gehen muss. Enchanté, Commandante. 

Ondrej bleibt unbeteiligt stehen. Selbst wenn er sie wirklich 'getroffen' haben sollte, kümmert es ihn wenig.

Ich wollte nur anmerken, dass ich kein Daeron Costayn bin. Er jedenfalls scheint Interesse an Euch gezeigt zu haben und mehr in Eurem Fokus zu stehen.

Amelia dreht sich noch einmal überheblich lächelnd zu Platow um. 

Oh aber natürlich hat er das. Wer hätte das nicht. Ausser Euch natürlich.

Sie lacht hell auf, winkt zum Abschied und verschwindet schliesslich in der Menschenmenge.

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2017.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.