Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Turnier von Laigen - Zwischen den Kämpfen

5.633 Aufrufe, 326 Beiträge.

Lyrael Caron 07.04.2016, 20:17

81 zitieren melden

Herzlichen Dank, Periston, die Ehre ist ganz meinerseits. 

Lyrael spricht Peristons Namen so genüsslich aus, als wäre es kein simpler Name, sondern ein Meisterwerk. Dann lächelt sie, nippt an einem Humpen Met und schenkt ihrem Gegenüber dann ein süsses Lächeln.

Ich bin Lyrael, die Beischlaf-Göttin. 


Sorry, ich konnte nicht widerstehen, Noach…

Periston d'Angilo 07.04.2016, 20:24

82 zitieren melden

Das erklärt Eure Anbetungswürdigkeit.

Kommt es vom Barden schnell hinterher während er mit den Augen jeder Bewegung der wunderbaren Dame verfolgt. Wen er da wohl erwischt hat?
Beim Wirten… nunja, bei dem Versorger oder wie man diejenigen die die Teilnehmer bedienen auch nennen kann, ordert er einen Krug Wein bevor er sich wieder setzt… etwas weiter weg von Noach.

Lyrael Caron 07.04.2016, 20:29

83 zitieren melden

Lyrael ist beeindruckt. Der Mann ist wortgewandt. Sie wendet sich zu Noach um, setzt sich aber nicht hin, sondern stellt den Krug auf den Tisch und schlingt von hinten die Arme um seine Schultern und haucht ihm einen Kuss auf den Hals. 

Entschuldige die Verspätung, MEIN Noach. 

Periston, die Duschen sind dort vorne links. Nimm am besten eine kalte …
Und von wegen schief. Das Klingeln kam von der Lautstärke. Du hast so laut geschrien, dass ich meine eigene Stimme fast nicht mehr gehört habe. Ja, da kann es schon passieren, dass man mal danebenlangt.

Gondric macht ein bisschen Platz, damit sich der Barde ausserhalb Noachs Reichweite hinsetzen kann.

Periston d'Angilo 08.04.2016, 16:45

85 zitieren melden

Dankbar nimmt Periston das Sitzangebot an. Schade ist nur, dass diese feurige junge Dame sich ganz und gar auf diesen Grobian verschossen zu haben scheint. Tja, mit einer Wagenladung Muskeln kann er nicht aufwarten.

Oh vielen dank, doch fürchte ich, kaltes Wasser wäre bei solchem Anblick genauso wirkungsvoll wie ein Eimer Wasser geschüttet in den lodernden Schlund eines Vulkans.
Und was die Lautstärke anbelangt, ich kann doch nichts dafür, dass meine Stimme und Zunge so geschmeidig und kräftig sind.

Dabei wirft er einen eindeutigen Blick in Lyraels Richtung und zwinkert ihr feixend zu. Da muss schon mehr als ein Noach auftreten um ihm davon ab zu halten einer hübschen Frau den Hof zu machen.

Noach 08.04.2016, 17:07

86 zitieren melden

Beim Wort Beischlaf-Göttin verschluckt sich Noach heftig an seinem Bierchen, kommt aber als Lyrael Ihre Arme um Ihn schlingt wieder auf die Reihe. Er würde es ja nieeeee zugeben, aber auch ein Noach kann durchaus sehr eifersüchtig werden. Um so dankbarer nimmt er zur Kenntniss, das Lyrael nur spielen wollte und schmiegt sich an Ihre Arme und drückt Ihnen links und rechts ein Küsschen auf.

Mein wohl gewähltes Weibchen. Schön das Du da bist. Magst Du Platz nehmen?

Lyrael Caron 09.04.2016, 21:08

87 zitieren melden

Lyrael entgeht Peristons Zwinkern nicht, doch sie kann in diesem Tumult die Worte nicht verstehen, die er mit Gondric wechselt. Sie hebt die Augenbrauen und sieht ihm einen Augenblick lang direkt in die Augen. Er wendet überraschenderweise den Blick nicht ab.

Na, ich weiss nicht.. Mir scheint, das ist eine anständige Männerrunde hier. Ob ich mir das tatsächlich antun soll?

Sie lächelt und legt Noach das Kinn auf die Schulter. 

Ich werde mir noch etwas die Füsse vertreten, in Ordnung?

Gwen Volmar 09.04.2016, 22:24

88 zitieren melden

Gwen sind die Kämpfe einfach zu langweilig. Also hat sie sich gefolgt von Jon, ihrem Leibwächter, auf einen Spaziergang begeben. Doch schon bald wird ihr auch diese Menschenmenge zu viel und sie sieht sich verwirrt nach einem ruhigerem Örtchen um. Auf ihrer Suche wird sie unachtsam ihrer Umgebung gegenüber und… stöśt mit einer rothaarigdn Frau zusammen, die kaum größer als sie selbst, jedoch viel besser bewaffnet ist.

Lyrael Caron 09.04.2016, 22:33

89 zitieren melden

Lyrael verabschiedet sich mit einem Kuss von Noach und quetscht sich zwischen den schwitzenden Muskelbergen hindurch, die Kapuze über den Kopf gezogen. Sie weiss, wie Männer auf ihr Haar reagieren, und zwischen diesen betrunkenen Helden hier will sie das sicher nicht herausfordern. Während sie geht, sucht sie in ihrer Tasche nach etwas Süssholz. Gerade, als sie es ertastet hat, knallt sie mit jemandem zusammen und schaut grimmig hoch. 

Verdammt, seid Ihr blind? Was… na aber hallo. Nicht unbedingt eine Umgebung für jemanden wie Euch…

Ihr Zorn verraucht und weicht reiner Neugierde.

Gwen Volmar 09.04.2016, 22:47

90 zitieren melden

Jon tritt neben Gwen, um im Notfall einzugreifen.

»Bitte haltet Abstand zu der Lady.«
Doch Gwen lächelt Lyrael nur entschuldigend an und will schon weiter gehen, doch das Haar, dass unter Lyraels Kapuze hervorblitzt, lässt sie neugierig werden.

Ich bin nur zum… Spaziergang hier. Aber Ihr seht mir aus… wie eine Kriegerin.

Lyrael Caron 09.04.2016, 23:09

91 zitieren melden

Ich?

Lyrael blickt den Herren neben der Fremden gespielt empört an, weicht aber keinen Millimeter zurück, sondern wendet sich wieder Gewen zu. 

Oh nein, das ist zu viel des Lobes. Aber ich bin hier als Teilnehmerin des Turniers, ja. Ich schätze… Ihr..

Sie mustert Gwen von oben nach unten. 

… hingegen nehmt lieber einen Platz in der Loge ein, nicht wahr? Oh.. wie unhöflich. Lyrael Caron.

Lyrael vollführt eine galante Verneigung und lächelt.

Gwen Volmar 09.04.2016, 23:24

92 zitieren melden

Ja, da habt Ihr wohl recht.

Sie lächelt leicht verlegen.

Ich bin nur als Zuschauerin hier, dem Kämpfen nicht wirklich fähig. Was ich jedoch sehr bedauere. Ich kann ledigleich ein bisschen mit einer Armbrust umgehen.
Gwen ist ziemlich entzückt von dieser Frau. Sie wirkt unheimlich tough mit ihrem Aussehen, ihren Waffen und ihrer Sprache, doch gleichzeitig wirkt sie auf Gwen … nett.

Ich schätze, es freut mich, Euch kennenzulernen, Lyrael. Nennt mich doch bitte einfach Gwen…

Lyrael Caron 10.04.2016, 10:05

93 zitieren melden

Wir sollten den Thread wechseln, sonst beschwert sich noch jemand.

Also hier gehts weiter.

Gwen Volmar 10.04.2016, 10:12

94 zitieren melden

Okay wollen ja keinen Aufstand anzetteln…

Lyrael Caron 10.04.2016, 10:24

95 zitieren melden

Nein. Zumindest nicht mit Absicht.

Asasel 11.04.2016, 19:10

96 zitieren melden

Dann könnten wir hier das Treffen zwischen Asasel und Kathryn durchziehen. ^^

Nach dem Ende des Fernwaffenwettbewerbs wird Asasel eher wiederwillig zu den Heilern geschickt. Immerhin ist ein Großteil seiner Handfläche aufgeschlitzt und es fehlen ganze Haut und Muskelstränge. Wenn es ehrlich wäre, was bei Asasel immer zutrifft, würde es zugeben, dass es die Hände nicht mehr richtig bewegen kann und das ganze ganz schön schmerzt. Zwar wächst das sich abgelößte Fleisch wieder nach, aber nur langsam. So würde es auf jeden Fall ein paar Tage brauchen.
Nicht sehr gut, wenn es gleich wieder nützlich für die Mütter sein will.
Also lässt Asasel sich in den Raum schieben und sieht sich um. Es ist angenehm Dunkel. Nicht so dunkel, dass es seinen Sichtschutz abnehmen kann, aber weniger hell wie draußen. Dort drüben sie die komischen Kapuzenleute gerade damit beschäftigt einem anderen Teilnehmer einen Pfeil aus dem Ar… aus dem Hintern zu ziehen. Da will Asasel nicht stören. Mhmm… da drüben die Frau sieht nett aus. Zu der geht er hin.

Guten Tag gnädige Frau.

Kathryn Curveks 14.04.2016, 09:44

98 zitieren melden

Kathryn wendet sich mit fragendem Blick dem Ankömmling zu.

Ja… Wie kann ich Euch…
Doch die Frage erübrigt sich, als sie die Hände des Wesens sieht. Schnell greift sie nach einer einem Tuch und reicht es ihm.

Drückt das dicht auf die Öffnung…en und setzt Euch doch bitte.
Sie holt einen Wassereimer und lässt sich neben ihm nieder. Er greift nach seinen Händen, zuckt jedoch kurz zusammen, als sie sich berühren. Sie blickt hoch und begegnet seinem Blick.

Was seid Ihr für ein Wesen?

Asasel 14.04.2016, 11:53

99 zitieren melden

Asasel bleibt still stehen und lässt die hektische Dame machen. Sie scheint sehr um ihn zu besorgt zu sein, oder sie will verhindern, dass er alles vollblutet. Asasel ist sich da nie so sicher. Er weiß, dass viele Menschen bei geringen Wunden das Gesicht verziehen und jammern. Bei Menschen heilen Wunden aber auch nicht so schnell. Mit den Jahren hat Asasel sich zwei Theorien überlegt. Entweder sind Menschen, da sie sterblich sind, grundlegend weinerlicher oder aber er spürt durch das Erbe seiner Mutter Deliratio weniger Schmerzen.


Jedenfalls lässt es Kathryn machen, bemerkt jedoch ihr Zucken. Hat sie jetzt erst die Hörner bemerkt? Und seine Hautfarbe, Haarfarbe, Ohren, Augenbinde? Komischerweise wird er fast immer auf die Hörner angesprochen. Witzig wie sich viele Wesen auf so eine Kleinigkeit gemeinsam festsetzen können.

Ich bin ein Humunkulus, gnädige Frau.
Erklärt Asasel betont höflich als sie versucht durch seine Augenbinde in seine Augen zu starren. Sie wird nicht viel mehr sehen als weißliche Augenkörper, wo die Iris kaum aus zu machen ist.

Und was seid Ihr?

Kathryn Curveks 14.04.2016, 16:00

100 zitieren melden

Kathryn hatte keineswegs auf sein Aussehen geachtet. Das Äußere kann täuschen. So wir ihr eigenes. Doch die Wellen, die sie von ihm empfängt, sind ihr ganz deutlich unbekannt.

Ein… Hummunkulus? Was genau ist das?
Sie kann nicht leugnen, dass er sie neugierig macht. Wenn sie schon einmal hier ist, dann will sie auch so viel wie möglich über die hierlebenden Wesen erfahren. Das erwiderte Interesse gefällt ihr hingegen nicht wirklich.

Ich bin das Wesen, das Eure Hände wieder vervollständigen wird.
Sie nimmt die Tücher zur Seite und legt dann ihre beiden Hände um eine der seinen. Sie schließt erneut die Augen, nimmt die Schwingungen auf und erwidert passende. Dieser Vorgang ist nicht viel schwieriger als die vorherigen, jedoch kostet es sie mehr Kraft, da sie bereits geschwächt ist und einiges ihrer Energie verbraucht hat.

Doch nach einiger Zeit zieht sie ihre Hände zurück und entblößt Asasels geheilte. Sie zweifelt nicht an ihren Kräften, doch sie fragt der Höflichkeit zufolge:

Wie fühlt es sich an?

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2017.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.