Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Roots

1.364 Aufrufe, 434 Beiträge.

Silas da Rumata 09.10.2017, 07:26

1 zitieren melden

Am zweiten Tag seiner Rosener-Reise macht sich Silas am Nachmittag vom Haus seines Bruders aus auf den Weg durch die Gassen. Samson hat ihm den Weg beschrieben und ihn gebeten, Shae alleine zu besuchen. Und Silas kann das nach Samsons Streit mit ihr sogar ganz gut nachvollziehen, selbst wenn er es nicht gutheisst.
Wie bereits gestern Abend steht er auch nun wieder mit einem Zettel in der Hand da und vergleicht Hausnummer mit Adresse, bis er schliesslich sicher ist, sich nicht geirrt zu haben. Hier wohnt also diese Shae. Er steckt den Zettel wieder ein und klopft an.

Mina von Treen 09.10.2017, 09:17

2 zitieren melden

Ihm öffnet ein kleines Mädchen und strahlt ihn an, welches jedoch bedeutend zu jung ist, um mit seinem Bruder Samson eine Liebelei anzufangen. Das junge Ding wird schnell von einer Traube aus Kindern umgeben, manche noch etwas jünger, manche schon ein paar Jahre älter. Dann kommt ihre Mutter hinzu.
»Oh, entschuldigen Sie. Kinder, kommt rein, los. Lasst den Mann in Frieden.«
Sie winkt die Kinder davon, dann bittet sie Silas, herein zu treten. Für ihr Alter und die Anzahl von Kindern, die sie vermutlich zur Welt gebracht hat, sieht sie noch immer gut aus, wirkt aber ein wenig neben der Spur.
»Oh, bitte sagen sie mir nicht, dass Sie kommen, um Shae zu sehen!«

Silas da Rumata 09.10.2017, 18:37

3 zitieren melden

Die ganze Szene mit den Kindern bringt Silas ohnehin zum schmunzeln, doch die letzte Frage der hübschen Frau, die offensichtlich Shaes Mutter ist, macht ihn eine Sekunde lang sprachlos. Er lacht kurz auf und nickt dann, während er sich galant verneigt. 

Doch Madame, das tue ich tatsächlich. Silas da Rumata mein Name. 

Mina von Treen 09.10.2017, 18:47

4 zitieren melden

Shaes Mutter seufzt schwermütig.
»Es ist wirklich der denkbar schlechteste Tag, um meiner Tochter die Aufwartung zu machen. Sie ist krank. Sehr krank.«

Silas da Rumata 09.10.2017, 18:52

5 zitieren melden

Es tut mir sehr leid das zu hören. 

antwortet Silas und mustert Shaes Mutter, als könne er in ihrem sorgenvollen Blick genaueres erfahren. 

Darf ich fragen, was ihr fehlt? Ich bin Heiler, vielleicht kann ich ihr helfen.. 

Mina von Treen 09.10.2017, 19:04

6 zitieren melden

Shaes Mutter mustert ihn aufgrund seiner Worte nur noch genauer.
»Ein Heiler? Interessant. Nun gut, dann geht ruhig zu ihr.«
Insgeheim hofft sie, dass Shae ihn mit ihren Wutanfällen nicht allzu sehr verscheucht. Ein Heiler in der Familie aufzunehmen würde ihr gefallen.
»Sie ist nur ein wenig neben sich.«

Silas da Rumata 09.10.2017, 19:08

7 zitieren melden

Danke. 

antwortet Silas und folgt Shaes Mutter ins Haus. Nachdem, was Samson ihm erzählt hat, kann er sich gut vorstellen, was mit Shae los ist. Ob seine Anwesenheit die Sache aber besser macht, bleibt abzuwarten. 

Mina von Treen 09.10.2017, 19:20

8 zitieren melden

Von oben ist bereits Lärm zu hören, als Shaes Mutter Silas ihn dorthin führt.
»Schätzchen, hier ist jemand für dich. Ein… Da Rumata?«
fragt die ältere Frau, als sie vor Shaes Tür ankommen. Doch Shae reagiert nicht viel, nur mit einem Gegenstand, der gegen die Tür fliegt.

Silas da Rumata 09.10.2017, 19:51

9 zitieren melden

Silas lächelt unbekümmert und legt Shaes Mutter eine Hand auf die Schulter. 

Schon gut, mein Fangarm ist nicht schlecht. Ist die Tür verschlossen?

Mina von Treen 09.10.2017, 20:20

10 zitieren melden

Shaes Mutter schüttelt den Kopf.
»Nein, sie besitzt keinen Schlüssel für die Räumlichkeiten. Die besitze nur ich.«
Damit blickt sie Silas noch einmal kurz und leicht zweifelnd an, bevor sie sich abwendet und ihn alleine mit ihrer Tochter lässt.

Silas da Rumata 10.10.2017, 07:31

11 zitieren melden

Silas wartet, bis Shaes Mutter weg ist, dann öffnet er die Tür einen Spalt breit und schiebt sich ins Zimmer, bereit jeden Gegenstand aufzufangen, der geflogen kommt.

Mina von Treen 10.10.2017, 09:46

12 zitieren melden

Doch als Shae ihn sieht, bleibt sie nur mit erhobenem Pantoffel stehen, völlig irritiert von seinem Anblick. Ihrer ist jedoch auch nicht viel besser. Ihre Haare sind verwuschelt, ihre Augen rot unterlaufen, ihr Zimmer verwüstet.
»Ihr seid nicht Samson.«
stellt sie überflüssigerweise fest, wirkt selbst aber ziemlich überrascht. Schnell lässt sie den Schuh wieder sinken.
»Meine Mom meinte doch… ein Da Rumata.«

Silas da Rumata 10.10.2017, 09:59

13 zitieren melden

Sein Bruder Silas.

antwortet Silas und bleibt an der Tür stehen. 

Er hat mich alleine her geschickt, weil er meinte, Ihr wärt nicht sonderlich gut auf ihn zu sprechen.

Mina von Treen 10.10.2017, 10:37

14 zitieren melden

Shae kann nicht verhindern, dass sich bei Silas' letzten Worten ein schmales Lächeln auf ihre Züge legt.
»Ja, das klingt nach ihm.«
Dan scheint ihr erst aufzugehen, warum Samsons Bruder nach ihr sehen sollte.
»Ihr seid hier, weil… wegen meinem Vater, oder?«

Silas da Rumata 10.10.2017, 10:39

15 zitieren melden

Eigentlich ja. Aber auch, um nach Euch zu sehen. Samson hat mir erzählt, was passiert ist.

gibt Silas zurück und sieht sich in Shaes Zimmer um.

Mina von Treen 10.10.2017, 10:52

16 zitieren melden

Shae blickt sich ebenfalls im Raum herum und würde am liebsten ein großes Laken über all das Chaos und die zerbrochenen Gegenstände werfen. Seit sie Samson zurückgelassen hat, ist da eine so unbändige Wut in ihr. Sie hat das Gefühl, das ganze Haus zusammenbrechen lassen zu können, wenn sie es nur wirklich wollte. Und den zerbrochenen Gegenständen nach zu urteilen hätte sie dazu auch die Kraft.
»Mir geht es gut, denke ich. Ich musste nur etwas Dampf ablassen.«

Silas da Rumata 10.10.2017, 11:02

17 zitieren melden

Verständlich.

erwidert Silas gelassen und scheint sich an der Unordnung nicht weiter zu stören. Stattdessen setzt er sich ungefragt auf Shaes Bett. 

Wollt Ihr raus? Ich könnte mir vorstellen, dass es Euch gut tun würde, Euren Ärger draussen an der frischen Luft los zu werden.

Mina von Treen 10.10.2017, 11:16

18 zitieren melden

Shae fährt sich durch die Haare und lacht ein wenig ungeschickt.
»Nein, um ehrlich zu sein, will ich in dieser Aufmachung niemandem gegenüber treten müssen. Nicht einmal zufällig.«

Silas da Rumata 10.10.2017, 11:26

19 zitieren melden

Silas nickt und mustert Shae noch einen Moment. Dann holt er tief Luft und schmunzelt. 

Das müsstet Ihr gar nicht. Mit Eurem Blut seid Ihr fähig, Eure Gestalt zu wandeln.

Mina von Treen 10.10.2017, 12:34

20 zitieren melden

Shae schweigt einen Moment, bevor seine Worte zu ihr durchzudringen scheinen und ihr der Mund aufklappt.
»Ist das ein blöder Scherz?«
Sie lacht ein wenig unsicher auf.
»Woher kennt Ihr… mein Blut?«

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2017.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.