Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Periston und Sonja spielen

553 Aufrufe, 26 Beiträge.

Sonja Taymoris 17.02.2017, 09:23

21 zitieren melden

Wenn ihr eines nicht seid, dann naiv. Euch würde ich eher als wagemutig einschätzen.

Sonja befolgt seinen Rat ohne direkt auf seine Worte einzugehen.

Dort wo ich herkomme, ist in den letzten Jahren vor den Veränderungen Betrug und Verrat sehr verbreitet gewesen. Und alles was damit einhergeht. Das prägt. Und manchmal sieht man die Dinge, auch wenn sie nun besser sind, immernoch durch die getrübten Augen von damals. Das ist alles. Seid jedoch gewiss, ich sehe von Tag zu Tag klarer.
Sie nippt am Wein und ist sich nicht sicher, ob er ihr schmeckt oder nicht, versucht sich jedoch nichts anmerken zu lassen. Sie nippt nochmal und achtet sehr darauf, sich nichts anmerken zu lassen. Beim zweiten Schluck schmeckt der Wein allerdings schon viel angenehmer, so dass sie ohne den Hauch von Lüge sagen kann:

Hmm, ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber lecker. Mal sehen wie der dritte Schluck schmeckt.

Periston d'Angilo 17.02.2017, 20:43

22 zitieren melden

Periston schwenkt seinen Wein im Glas.

Von Tag zu Tag, von Schluck zu Schluck kann sich unsere Meinung ändern.
Sie ist genauso im Wandel wie alles andere. Den nichts muss so sein wie es im ersten Augenblick scheint.
Man muss nur mutig genug sein es zu versuchen.
Ich will nicht behaupten, dass es nicht auch im Kaiserreich Betrug, Verrat und Halsabschneiderei gibt, nur dürfen wir ohne Beweise nicht allein auf böse Erfahrungen vertrauen.
Nun nimmt er einen ordentlichen Schluck daraus.

Sonja Taymoris 20.02.2017, 09:40

23 zitieren melden

Für uns ist alles im Fluss, im Wandel. Unsere Sprache kennt das Konzept der Zukunft nicht und die Gegenwart ist so flüchtig, dass auch sie nur schwer zu fassen ist, auch sprachlich. Daher, ja, ihr habt Recht. Meinungen sind etwas gegenwärtiges und damit dem steten Wandel unterworfen. Wenn eine Meinung der Fluss ist, dann ist die Überzeugung das Flussbett und damit viel steter. Daher braucht es auch länger, sie zu ändern.
Ich bin gerade dabei viele meiner Überzeugungen einer Prüfung zu unterziehen, auch was die Männer in Drachenstein anbelangt.

Der Augenaufschlag bei diesen Worten ist perfekt abgestimmt auf Umgebung, Gegenüber und das Gesagte; und gleichzeitig vollkommen natürlich. Periston ist ein Charmeur, aber ein guter. Jedoch ist er nicht der Einzige, der sich auf feine Gesten und kleine Tricks versteht.

Periston d'Angilo 23.02.2017, 22:26

24 zitieren melden

Der Vergleich mit dem Flussbett sagt ihm zu. Das muss so eine kitaiische Weisheit sein von der er hin und wieder gehört hat. Nicht zuletzt von einer anderen Dame aus Kitai welche er beim Turnier das Vergnügen hatte.
Das Einzige was ihn noch mehr erfreut sind die folgenden Worten welche sein Herz einen Schlag höher schlagen lässt. Ihre Zeichen sind eindeutig und gehen über mögliches Interesse hinaus. Er erhebt seinen Kelch und prostet ihr zu, um sich dabei weiter nach vorne zu lehnen und ihr aufmerksam in die Augen zu blicken als er ihr eine Antwort entgegen raunt.

Oh bitte prüft mich, Lotusblume aus einem fernen Land.
Nur zu gerne würde ich bestehen.

Sonja Taymoris 24.02.2017, 11:49

25 zitieren melden

Dann, mein lieber Periston, lasst uns … 

Langsamer Kameraschwenk auf die untergehende Sonne

Periston d'Angilo 24.02.2017, 17:41

26 zitieren melden

Einspielen von stimmungsvoller Musik…
(Verscheuchen von Spannern)

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2017.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.