Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Turnier von Laigen - Siegerehrung und Feier

444 Aufrufe, 11 Beiträge.

Avinash Volmar 02.12.2016, 00:53

1 zitieren melden

Am letzten Tag des Turniers werden die Teilnehmer der Wettbewerbe in die Arena geladen. Die Sieger vornweg wurden sie zuvor genauestens instruiert sich auf zu stellen um sich im Applaus der Zuschauer feiern zu lassen.
Hierbei wird auch das jeweilige Preisgeld übergeben. Der Anreiz, für manche sogar der eigentliche Grund des Turniers.

Dem aufmerksamen Beobachter wird dabei nicht entgangen sein, dass der ein oder andere Teilnehmer nicht da ist. So fehlt die geheimnisvolle Tovia Schetat ebenso wie Sonja Taymoris.
Unter dem lauten Spiel von Blasinstrumenten marschieren die Teilnehmer ein.

Celina Volmar 02.12.2016, 00:58

2 zitieren melden

Celina steht wie stets an der Seite ihres Gatten und strahlt in überirdischer Schönheit, den Ankömmlingen entgegen. Noch heute Morgen haben sie ihre Meinungsverschiedenheit in den eigenen vier Wänden des Palastes ausgetragen. Hier bei all den Leuten ist nichts davon zu sehen. Sie wirkt so gleichmütig wie stets.
Ein wenig Abstand wird ihnen sicherlich gut tun. Dann kann Avinash sich um seine neue Nichte kümmern.

Asasel 02.12.2016, 01:13

3 zitieren melden

Freudig schlendert Asasel dahin. Als einer der kleinsten Teilnehmer hat es sich an den Rand begeben. So viele Leute die hier jubeln und rufen. Und diese viele Musik. Asasel kann sie gar nicht so recht erfassen. Was für eine große Menge an Leuten. Oh wie sieht es erst von der Tribüne aus? Asasel überlegt kurz nur für einen Moment neben seiner Mutter zu erscheinen und dem Einzug zu zu schauen, verwirft den Gedanken aber sofort wieder. Sie hat heute Morgen sehr gereizt gewirkt. Und sie mag es nicht wenn Asasel 'herumhüpft' bei solchen Anlässen.

Periston d'Angilo 02.12.2016, 01:14

4 zitieren melden

Gemütlich spaziert Periston in die Arena. Die Blasinstrumente sind nicht ganz nach seinem Geschmack. Zu sehr darauf bedacht Aufmerksamkeit zu erhaschen, weniger um Ohren und Geist zu umschmeicheln. Tja, es war eine interessante Zeit und ein kleines Abenteuer welches der Barde sicherlich nicht so bald vergessen wird.
Sein Blick gleitet verschmitzt in Richtung der 'Siegerin', Bilu Chen.

Lyrael Caron 02.12.2016, 10:10

5 zitieren melden

Die geschlagene Lyrael betritt Hand in Hand mit ihrem Noach die Arena. Sie würde ihm niemals verweigern, seinen Sieg in vollen Zügen mit ihr gemeinsam auszukosten. Selbst wenn für sie das Turnier weniger erfolgreich geendet hat. Doch ihr Blick wandert über die Zuschauerränge, die Ehrentribüne und hinüber zu den Magiern und Hilfskräften, auf der Suche nach Serenia.

Serenia Amarth 02.12.2016, 21:09

6 zitieren melden

Serenia hat sich erneut in ein feierliches Kleid gezwängt, welcher luftige weisse Seidenstoff sie unbeschreiblich grazil aussehen lassen. Allein sie weiß, dass ihr letztes Kleid einige Blutflecken aufweist, welche Grund allein sein dürfte dieses nicht mehr zu tragen. Sie hat alle Hände voll zu tun im Hintergrund alles zu koordinieren für das große Finale. Dieses muss absolut perfekt und spektakulär werden, so wurde es vom König noch einmal gesondert gewünscht, um so manche böse Erinnerung der Zuschauer zu tilgen. Erschöpft bevor es überhaupt richtig los geht, streicht sie sich eine Haarsträhne hinter die Ohren und erlaubt sich einen Blick auf die Einmarschierenden zu leisten. Sie erschrickt fast als sie bemerkt wie Lyrael sie geradewegs mustert. Zögernd hebt sie die Hand zum Gruße.

Lyrael Caron 02.12.2016, 21:45

7 zitieren melden

Lyrael grinst mit funkelnden Augen, als sie die Heilerin endlich entdeckt und diese ihr schliesslich den Blick zuwendet. Sie formt mit ihren Lippen ein einziges Wort. 

Quitt. 

Um ihre Aussage noch zu bestätigen, nickt sie zwinkernd. 

Gestern Abend, als sie sich mit ihrem verletzten Arm noch kaum regen konnte, hatte sie viel Zeit zum nachdenken. Und sie kam nicht umhin, Serenias Racheaktion als so verblüffend hinterlistig zu bewundern, dass sie eine gewisse Faszination für diese Frau entwickelt hat. Sie hegt keinen Gram mehr gegen sie. Serenia hatte gute Gründe, Noach und Lyrael bestrafen zu wollen. Immerhin haben sie damals nicht ihr Wort gehalten und sind einfach aus der Akademie verschwunden. Doch nun sind sie und diese Frau eben eines: quitt. 

Serenia Amarth 02.12.2016, 23:28

8 zitieren melden

Zuerst versteht Madame Amarth gar nichts. Lyrael scheint sie richtiggehend frech an zu grinsen. Was hat sie jetzt schon wieder vor? Fragt sie sich. Dann scheint ihr Lyrael auch noch etwas sagen zu wollen, zwinkert ihr auffallend zu. Und dann kommt ihr die Erkenntnis wie von selbst. Sie ist ihr nicht mehr böse. Es liegt nichts mehr zwischen ihnen, keine Schuld die beglichen werden muss. Von Serenia fällt eine riesen Last von den Schultern und sie lächelt zu Lyrael zurück. Ich bin froh dass wir quitt sind… aber über ihren Modegeschmack müssen wir noch sprechen.

Avinash Volmar 20.12.2016, 20:26

9 zitieren melden

Nach dem Ende des Spiels erhebt sich Avinash.

Verehrte Teilnehmer und Zuschauer.
Das Turnier von Laigen hat geendet.
Wir konnten einige großartige Kämpfe und Leistungen sehen. Ein beeindruckende Schauspiel jagte das nächste.
Wir haben Siege und Niederlagen erlebt und unsere Herzen erzitterten und jubilierten gleichermaßen im Takt der Streiter.
Die besten Kämpfer und Kämpferinnen aus zwei Reichen sind hier zusammen gekommen und haben ihre Leistungen gezeigt.
Niemand kann bestreiten wie tief diese uns beeindruckt haben.
Und auch wenn es nur einen Sieger geben kann, so sind alle von uns mit einer Erfahrung reicher geworden.
Jeder hier hat gesiegt.

Nun noch einen großen Applaus für die Teilnehmer.
Applaus für die Vorstellung ihrer einzigartigen Fähigkeiten!

Euphemia applaudiert den Siegern lächelnd zu. Es war ein sehr unterhaltsames Turnier und es hat sich auf jeden Fall gelohnt, hier her zu kommen. Zumal sie diesen Hünen aus Esturien gerne für ihre eigenen Milizen abwerben würde. Was auch immer sein derzeitiger Beruf sein mag. 

Ich bin Bibliothekar, Kaiserliche Hoheit, aber ich stamme nicht aus Esturien. Oder meintet ihr den Muskelzwerg mit dem Lendenschurz

Gondric schielt in Richtung Noach. Einzig ein kleines Zucken der Mundwinkel und ein Blitzen in seinen Augen verrät, was er wirklich denkt. Der kleine Kämpfer hat seit seinem Sieg den Respekt Gondrics, im wahrsten Sinne des Wortes, errungen.

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2017.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.