Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Abenteuer in der Magierakademie

4.065 Aufrufe, 600 Beiträge.

Nya Lazal 09.07.2017, 18:56

581 zitieren melden

Sieh dir das an… 

flüstert Nya staunend, während sie sich mit offenem Mund umsieht. Sie hat die meisten dieser Pflanzen noch niemals zuvor gesehen, das erkennt sie selbst im schummrigen Licht deutlich. Es riecht nach feuchter Erde und nach etwas süsslichem, vermutlich der Duft einer der Blüten hier drin. Ihr zweiter Blick fällt auf das aufgeschlagene Buch direkt zu Beginn der Beetreihen. Offensichtlich sind hier alle Pflanzen dieses Raumes verzeichnet. Wie praktisch.. Dann müssen sie jetzt nur noch die Stelle finden, wo etwas fehlt..
Die Elbin geht langsam den Beeten Entlang und betrachtet die teils surreal wirkenden Gewächse, bis sie den zerbrochenen, umgefallenen Blumentopf entdeckt. 

Das hier war also das Objekt der Begierde.. 

stellt sie fest und lässt sich in die Hocke vor dem Topf nieder. Sie streckt zaghaft die Hand aus und schaufelt etwas Erde zur Seite, um zu sehen, ob es noch Überreste der Pflanze gibt, die noch bis heute früh hier drin gewachsen ist. Doch bis auf kleine Wurzelhärchen ist nichts übrig geblieben. Und selbst wenn.. Nya ist keine grosse Pflanzenkennerin, sie hätte sie vermutlich ohnehin nicht erkannt. 

Lucia, lass uns im Buch da vorne nachsehen, was der Dieb gestohlen hat!

Lucia Morgentau 10.07.2017, 01:07

582 zitieren melden

Das ist eine gute Idee. Könnte glatt von Tilia kommen.

Lucia folgt Nya, fällt etwas zurück, da die Elfe sich von den Sachen rundherum nur allzu leicht ablenken lässt. Plötzlich hört Nya hinter sich ein 'Schlürp' und heftiges Getrampel, Bewegungen. Als Nya zurückschaut, kann sie nur die Hälfte ihrer Freundin erkennen. Der Kopf nämlich wird von der großkelchigen Pflanze eingenommen, welche sich einfach über den Kopf der Elfe gestülpt hat und sie nach allen Seiten austreten lässt.

Nya Lazal 10.07.2017, 10:27

583 zitieren melden

Nein wie geil.

Lucia!

kreischt Nya, als sie sich umdreht und Lucias Kopf im Schlund dieser monströsen Pflanze stecken sieht. Sie läuft hinüber zu ihrer Freundin und versucht, die Blütenblätter die sich gefährlich eng um Lucias Hals geschlossen haben, auseinander zu drücken. Mehr als einmal weicht sie dabei wild um sich schlagenden Armen und Beinen aus. Doch das Ergebnis der ganzen Anstrengung sind lediglich schmierige Hände vom übel riechenden Sabber der Pflanze.

Lucia Morgentau 10.07.2017, 21:55

584 zitieren melden

Und ich dachte es wäre zu vorhersehbar und albern ^^

HMPFFFHMPF HMMM!
Kaum ein Laut ist von Lucia zu hören. Panisch tritt sie um sich, erwischt auch Nya einmal, während sich ihre Hände um ihren Hals legen um die Blüten zu öffnen. Die Pflanze selbst scheint eigene Schwierigkeiten mit ihrer Beute zu haben, die entweder zu lebendig oder aber zu groß für sie ist. Nichtsdestotrotz fährt sie fort Lucia zu verschlingen und dabei zu ersticken, auch wenn sie hin und hergerissen wird.

Nya Lazal 11.07.2017, 08:19

585 zitieren melden

Ich bin ein ADHS-Kind, ich denke niemals an das, was am naheliegendsten wäre. Dafür an alles andere. ^^

Langsam steigt Panik in Nya auf. Normalerweise würde sie jetzt Hilfe holen, aber das scheidet in diesem Fall wohl aus. Lucias Ellbogen erwischt sie an der Schläfe und lässt sie einen Moment lang taumeln. Dann fällt ihr ein, wie sie ihre Freundin retten könnte. Mit dem einzigen Zauber, den Tilia ihr beigebracht hat..

Sie hebt die Hände und konzentriert sich, versucht die Gesten und Worte genau so nachzuahmen, wie Tilia es ihr gezeigt hat. Wenn alles gut geht, dann müsste die Pflanze nun unter einem Schockzauber stehen.. Und Lucia hoffentlich befreit sein.

Lucia Morgentau 12.07.2017, 01:03

586 zitieren melden

Lucia geht langsam die Luft aus. Wirklich die Luft. Oh wenn sie das gewusst hätte, hätte sie in ihrem Leben nicht so oft geplappert, dann hätte sie vielleicht noch welche übrig. Langsam wird es dunkel vor ihren Augen. Also, es ist schon dunkle, sie kann nichts sehen, aber es wird dunkler. Und in ihrem inneren fühlt sich alles so furchtbar heiß an, als würde sie kochen. Immer mehr ringt sie nach Luft.
Dann spürt sie etwas, ein zucken durch ihre Muskeln und auch durch ihr Gefängnis. Himmel, was ist jetzt? Mit einem Schmatzer fällt Lucia nach unten, aus dem Kelch der Pflanze heraus und mit dem Hintern auf den Boden. Die Umgebung ist plötzlich sehr viel heller geworden und hui… da ist ja Nya. Müde lächelt sie die Elfe an, während sie noch herauszufinden versucht was eigentlich los ist.

Nya Lazal 13.07.2017, 10:02

587 zitieren melden

Bei den Göttern, Lucia… Lucia, geht es dir gut? Himmel ich wusste nicht, was ich tun soll.. habe ich dich etwa auch erwischt mit dem Zauber?

flüstert Nya panisch und versucht dabei ihre Stimme nicht lauter werden zu lassen. Das wäre sonst definitiv das Ende ihres Ausfluges. Wobei Lucia ohnehin nicht mehr ganz so unauffällig aussieht, beschmiert mit Pflanzensabber wie sie ist… Doch noch ehe das Kraut erneut angreifen kann, zerrt die kleine Elfe am Arm ihrer Freundin.

Komm ein wenig zur Seite.. Ich wette, die hat noch immer Hunger..

Lucia Morgentau 13.07.2017, 18:52

588 zitieren melden

Ich fühl mich wie ausgekotzelt.

Lucia lässt sich von Nya mitziehen, etwas anderes bliebe ihr auch nicht übrig, denn ihre Gliedmaßen fühlen sich taub an. Sie blickt zurück wo sich die Pflanze mühsam wieder aufrichtet und mindestens genauso geschockt ist wie die Elfe.
Bin ich.. gerade wirklichf ast von einem Blümchen gefressen worden?

Nya Lazal 14.07.2017, 17:37

589 zitieren melden

Nya lässt sich auf den Boden plumpsen, sie zittert am ganzen Körper. 

Bist du in Ordnung? Ich habe dich erwischt, das wollte ich nicht aber das Ding da, ich… 

Sie sieht ihre Freundin an, dann die Pflanze und beginnt zu kichern. Die Situation ist zu komisch. 

Das bist du wohl, ja. Du hast da noch etwas… Blumensabber.

Grinsend streckt sie Lucia ihr Taschentuch entgegen, erinnert sich aber gleich wieder daran, dass sie ihr eben einen Schockzauber verpasst hat und tupft ihr einen dickflüssigen, grünlichen Sabberklumpen von der Nasenspitze.

Lucia Morgentau 14.07.2017, 21:55

590 zitieren melden

Lucia kann sich langsam wieder bewegen, ihre Arme und Beine zittern als wäre sie durch einen Schneesturm gelaufen. Es kitzelt als Nya ihr Gesicht abtupft.
Gnihihi… Es geht schon wieder… vielleicht sollte ich mich waschen.
Das war eklig und nur ein klein bischen lustig.
Wärst du nicht gewesen, dann wäre ich jetzt Dünger.

Nya Lazal 15.07.2017, 20:32

591 zitieren melden

Das ist total eklig!

lacht Nya und sieht nochmal hinüber zur gigantischen Blüte, die den Lucias Kopf eben noch in ihrem Schlund hatte. 

Und gruslig.. Wer weiss, was uns hier drin sonst noch fressen will.. Lass uns einen Blick ins Buch werfen und dann abhauen, einverstanden? Aber halte Abstand zu den Pflanzen.. 

Lucia Morgentau 20.07.2017, 10:01

592 zitieren melden

Lucia steht auf, ist noch wackelig auf den Beinen und stapft unbeholfen zu Nya hinüber.
Sie hätten eine Warnung anbringen sollen: Achtung, hier frisst das Gemüse euch. Oder so.
Wenn wir das vorher gewusst hätten…

Mit Schwung versicht sie noch etwas von dem Pflanzensabber ab zu schütteln.
Das Buch ist ein reines Register mit dem Namen und Platz der einzelnen Pflanzen. Lucis Angreiferin zum Beispiel wird als Adele-Fresalis bezeichnet, doch sonst steht nichts bei ihr. Keine Warnung oder Hinweis auf ihren 'Geschmack'.

Nya Lazal 20.07.2017, 19:02

593 zitieren melden

Naja, ich schätze, ein gewaltiges Schloss an der Tür sollte für normale Leute Warnung genug sein.. 

kichert Nya und wendet sich dem Buch zu. 

Sieh mal.. du wurdest gerade fast von Adele-Fresalis zum Mittagessen verspiesen. Und das Pflänzchen, das eigentlich in seinem Topf da hinten sein sollte heisst.. Moment.. 

Sie fährt mit dem Finger über die Liste, bis sie die entsprechende Nummer gefunden hat. 

Lucia Morgentau 24.07.2017, 19:10

594 zitieren melden

Lucia folgt Nyas Finger über die Seiten.
Die blaue Nachtmorchel? Klingt ja nicht gerade hübsch… oder schmackhaft. 'Ach Kleines, willst du noch ein Stück blaue Nachtmorchel?'
Also wenn es das in der Kantine gibt, dann fehle ich beim nächsten Essen.

Nya Lazal 25.07.2017, 08:47

595 zitieren melden

Blaue Nachtmorchel?

Die Stirn der kleinen Elbin legt sich in Falten, während sie in ihrem Gedächtnis zumindest nach einem ähnlichen Pflanzennamen forscht. 

Sind Morcheln nicht Pilze? Und vermutlich ziemlich giftige, es gibt so einige Pflanzen mit »Nacht-« im Namen und alle, die mir gerade einfallen, sollte man besser in keiner Kantine anbieten.. Bis auf die Nachtkerze vielleicht. Lass uns später mal in den Büchern nachschlagen, wie diese Morchel aussieht und wofür man sie brauchen kann. Aber zunächst.. lass uns hier verschwinden, ehe du erneut von einem hungrigen Blümchen angegriffen wirst..

Sie grinst Lucia an, legt das Buch wieder so hin, wie es zuvor gelegen hat und geht hinüber zur Tür, um zu sehen, ob die Luft rein ist.

Lucia Morgentau 26.07.2017, 15:59

596 zitieren melden

Wäre ich ein Schaf, wäre ich hungrig auf Blümchen und umgekehrt kann ichs verstehen. Ein Salat müsste mich verspeisen, aber gut abmachen.

Soweit Lucia das in aller Eile ausmachen konnte, hat sie keine bleibenden Schädend avongetragen. Nur riecht sie immer noch nicht besonders, auch wennd er größte Blumenrotz weggewischt wurde.
Draußen sehen die beiden keine Anzeichen dafür, dass ihr Verschwinden bemerkt wurde. Etwa zwanzig Schritt entfernt findet sich ihre Klasse und sie hören den Unterricht der Lehrkraft durch das Gewächshaus schallen. Zum Glück wohl.

Nya Lazal 29.07.2017, 19:22

597 zitieren melden

Nyas Plan wäre eigentlich gewesen, dass sie sich leise aus den Gewächshäusern schleichen, anstatt sich wieder dem Unterricht anzuschliessen. Immerhin riecht Lucia wie ein Komposthaufen. Es wäre allemal besser, sich wegen des Fernbleibens vom Unterricht zu rechtfertigen, als wegen des unbefugten Betretens in jenen verbotenen Teil der Räumlichkeiten. 
Und so packt sie ihre Freundin schliesslich am Handgelenk und als sie an der Eingangstür vorbei gehen, zieht sie sie mit sich nach draussen. 

Mir ist übel geworden, du musstest mich zum Zimmer begleiten, du Schaf. Komm schon. 

flüstert sie eilig und zieht Lucia weiter.

Lucia Morgentau 29.07.2017, 23:53

598 zitieren melden

Lucia lässt sich gerne ziehen, und lässt noch ein unverhältnismäßig lautes Kichern ertönen als sich die beiden davonmachen. Zwar drehen sich die ein oder anderen in ihre Richtung, aber es wird nichts gesagt um sie auf zu halten und die beiden Mädchen kommen hinaus ins Freie.
Und jetzt?
Was machen wir jetzt?
Fragt die Elfe abenteuerlustig und ihre Augen leuchten.

Nya Lazal 30.07.2017, 14:51

599 zitieren melden

Wir gehen zum Waschraum und befreien dich erstmal von diesem ekligen Schleim. 

lacht Nya und zieht Lucia weiter in Richtung des Hauptgebäudes. Sie traut sich noch immer nicht, laut zu sprechen. Und erst recht nicht laut zu lachen. Wer weiss, wer sie so beobachtet und ihrer Unterhaltung lauscht. 

Und danach müssen wir in die Bibliothek. Ich will nachlesen, welche Suppe man aus einer blauen Nachtmorchel brauen kann.

Lucia Morgentau 30.07.2017, 23:49

600 zitieren melden

Ohne Schwierigkeiten kommen sie ins Hauptgebäude an und da die Stunden gleichzeitig beginnen, begegnet ihnen auf den Gängen auch niemand.

Keine sehr schmackhafte. Soviel ist mir klar.
Vielleicht einen Liebestrank?

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2017.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.