Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Turnier von Laigen - Königlicher Palast

1.512 Aufrufe, 66 Beiträge.

Avinash Volmar 03.03.2016, 21:43

1 zitieren melden

Für das Turnier das mehrere Tage dauern soll, hat seine Majestät dafür gesorgt, dass die Ehrengäste wie Könige, Kaiser und Edle im Palast übernachten. Hier in stiller Pracht des malazianischen Königtums steht es den Gästen frei zu speisen, zu feiern, in die Gärten zu gehen, die Bibliothek oder das Musikzimmer zu besuchen und natürlich auch Avinash oder Celina oder andere Gäste auf zu suchen.

Annan Li Yue 04.03.2016, 12:40

2 zitieren melden

Annan wandert durch den Eingangsbereich des Palasts und hat staunend den Mund offen. Kitai und speziell der Kaiserpalast kleckern für wahr auch nicht mit Superlativen. Doch das ist schliesslich alt gewohnt für Annan. Die Drachensteinische Kunst und Palastbauweise jedoch ist neu, spannend und höchst interessant. Selbstverständlich ist Sie in Begleitung Ihres Verteidigungsministers und … ?

… Amelia, die die Aufmerksamkeit der Kaiserin von Kitai sichtlich geniesst.

Annan Li Yue 04.03.2016, 14:23

4 zitieren melden

Das wollte ich hören… wer noch?

Mina von Treen 04.03.2016, 14:46

5 zitieren melden

Ich würde dann später noch hinzu kommen

Annan Li Yue 04.03.2016, 14:52

6 zitieren melden

Bis die Anderen an meiner Seite eintreffen:

Entzückend… wirklich entzückend.
Annan bewundert gerade die filligranen und sicher auserlesenen Kunstwerke des Palastes. Böden und Wände, Dächer und Teppiche stellen hier natürlich eine Klasse für sich dar und zeugen von einer liebenden und geschmackvollen Hand. Annan ist sich sicher, das sich hier Celina um das Interiör gekümmert hat.

Unsere Paläste scheinen doch um einiges nüchterner zu sein. Dafür legen wir in Kitai viel Wert auf wunderschöne Gärten. Mögt Ihr Gärten Amelia?

Gärten?

Amelia lacht hell auf und winkt ab. 

Ich mag Gras nur, wenn Pferde darauf laufen, meine Liebe. Pferderennen, Tjosten, Polo.. Ihr wisst schon. 

Annan Li Yue 10.03.2016, 12:43

9 zitieren melden

Annan lächelt zurück. Amelia scheint recht zu haben. Die Architektur und die Kunstwerke vereinnahmen Annan in der Tat. Nicht das Kitai wie gesagt ärmlich wäre… nur eben anders. Und wenn man die 10.000ste Kaligraphie gesehen hat, so kunstvoll sie auch sein mag, hat man es eben satt.

Nein nein, ich brauche doch den Baumeister nicht zu kennen. Aber Ihr habt recht, ich bin tatsächlich fasziniert. Oh ich fürchte ich kenne zwar Pferde aber To jo-ste  und Pol ho?  Sind das Reiterkämfe? Unsere Reiterkämpfe nehmen sich eher unspektakulär aus. Die Kaiserliche Reiterei veranstalltet zwar auch Turniere, mehr aber in der Form, das die Bogenschützen Ihr Können zeigen oder die Kämpfe mit Schwert zu Pferde demonstriert werden. Nicht unbedingt mein Ding. Aber für unsere Kitaiischen Männer offenbar sehr unterhaltsam.

Waaas? Aber ich bitte Euch.. Eure Exzellenz.. Solche Turnire können doch auch für die Damenwelt höchst erquickend sein!

Amelia öffnet mit einer fliessenden Bewegung ihren Fächer und wedelt damit wie üblich vor ihrem Gesicht herum.

Nun, beim Tjosten reiten zwei Mannsbilder zu Pferde auf einander zu. Getrennt von einem Zaun natürlich. Jeder hält eine Holzstange in der Hand und versucht damit, während des Reitens seinen Widerpart vom Pferd zu stossen. Das Gerät, das sie dafür benutzen, nennen sie Lanze. Man munkelt, so gut ein Reitersmann mit seiner Lanze umgeht…

Sie kichert und lässt den Satz unbeendet. 

Annan Li Yue 10.03.2016, 16:08

11 zitieren melden

Hihihiiii

Annan kichert nun auch.

Ich glaube ich muss meinen Herrn Verteidigungsminister bitten diese Sportart näher zu studieren und uns näher zu bringen. Aber sagt, kennt Ihr Euch hier im Schloss aus? Ich meine Avinash hätte erwähnt, das es hier irgendwo etwas zu essen gäbe? Ich habe einen mords Hunger. Ihr nicht? 

Euren Verteidigungsminister?

Amelia setzt ein wissendes und leicht blasiertes Lächeln auf. 

Nun, ich gehe davon aus, dass Ihr bereits wisst, wie er mit seiner Lanze umgeht. Schliesslich… führt er Eure Armee, nicht wahr? Ein wahrer Krieger.. 

Sie wirft ihr Haar zurück und sieht sich dann kurz um. 

Tatsächlich hatte ich bislang noch niemals die Pläsier, im Schloss des Königs zu dinieren. Aber das macht nichts, meine Liebe. Wir werden schon enthüllen, wo der König die Prasserei vorbereitet hat. 

He! Ihr da! Na los..? Habt Ihr keinen Anstand? Ihr sollt herbei eilen, wenn Ihr von einer Dame gerufen werdet! Hach, es ist offensichtlich selbst als König nicht leicht, an gutes Personal zu kommen.. 

Amelia blickt Annan mit einem amüsierten Gesicht an, nachdem sie das Wort an einen der Bediensteten gewendet hat, welcher vermutlich nur eine der Türen hätte bewachen sollen. 

Annan Li Yue 11.03.2016, 13:42

13 zitieren melden

Annan schaut erst Amelia ungläubig an, dann Liem, der Sie ja schliesslich begleitet. Ob Amelia weis, dass Liem absolut des Drachensteinischen mächtig ist? Doch als Amelia den armen Bediensteten dann noch derart Schrill in den Senkel stellt gibt es kein Halten mehr. Die Kaiserin von Kitai lacht lauthals los.

Hahahaha… Amelia… Gnade für die Angestellten bitte hahahaha.
Ein derart direktes und impulsives Wesen wäre Annan bisher noch nie an einem Hof begegnet. Doch Annan ist sich sicher, Sie erreicht Ihre Ziele… Und obendrein mischt Sie den Hof bestimmt gehörig auf.

Gnade? Für die Angestellten?

Amelia lässt den Arm sinken, den sie immer noch erhoben hatte, um den Bediensteten herbei zu rufen. Einen Moment lang mustert sie Annan. Dann erklingt auch aus ihrem Mund glockenhelles Gelächter. 

Oh Ihr pflegt zu scherzen, Eure Exzellenz! Dabei behauptet so manches Mannsbild, dass Frauen über etwas wie kultivierte Heiterkeit nicht verfügen würden.. Doch ich sage immer, seht Euch doch nur um! Die meisten Ehegatten sind der beste Beweis dafür, dass Damen von Welt durchaus Humor haben. 

Sie kichert, doch ihr Ton ändert sich schlagartig wieder, als sie sich zum Bediensteten umdreht.

Du da! Sag mir, wo finden wir das galante Diner, das der König für seine exquisiten Gäste servieren lässt?

Daimyō Liem Yang 11.03.2016, 16:53

15 zitieren melden

Liem beugt sich zu Annan vor, sodass sein Mund direkt an ihrem Ohr ist. 

Ich weiss zwar noch immer nicht, was du mit dieser verzogenen Göre willst, meine Kaiserin, doch eine gute Menschenkenntnis hat sie wohl.. Ich kenne mich nämlich durchaus aus mit der Handhabung von.. Lanzen. 

Der Ordenskrieger, denn Türen und Zugänge werden vom Orden bewacht, nicht von einfachen Bediensteten, ist nicht gerade erfreut über die Dame von Lantset und wie sie mit ihm herumspringt. Sie hat so eine arrogante Art die nicht herrschaftliches an sich hat sondern einfach nur plumpe Herrschsucht dar stellt.

Trotzdem reißt er sich zusammen und weißt in Richtung des Ganges zu seiner Linken.

"Verzeihung, hohe Dame.
Der große Speißesaal ist jederzeit geöffnet für die Gäste seiner Majestät, auch außerhalb der offiziellen Festlichkeiten.
Dort besteht freie Auswahl an Speis und Trank, sowie die Köche sind angehalten zu Wünschen zu servieren.
Er befindet sich den Gang entlang dann rechts und weiter geradeaus, nicht zu verfehlen."

Annan Li Yue 14.03.2016, 17:43

17 zitieren melden

Annan flüstert Liem zurück…

Siehst Du, schon entdecke ich da ganz neue Qualitäten bei Dir hihi. Aber Ernsthaft, ich könnte Die Frage nicht einmal beantworten, warum ich mich mit Ihr abgebe. Vermutlich ist es Ihre Schrille Art, die so einen wohltuenden Kontrast zum sonst so verstaubten Adel ergibt. Oder vielleicht ist die Kaiserin von Kitai ja im Ausland ein klein wenig am lokalen Tratsch interessiert. Ich glaube das ist so eine Frauen sache. Das liegt uns vielleicht in den Genen. Was meinst Du? 

Daimyō Liem Yang 15.03.2016, 09:48

18 zitieren melden

Liem sieht seine Annan schmunzelnd an. Er widersteht dem Drang, ihr mit dem Zeigefinger neckisch an die Nasenspitze zu tippen und belässt es bei einem kleinen, unauffälligen Zwinkern. 

Ich glaube, die Kaiserin von Kitaii hat schon zu lange auf die Anwesenheit ihrer Freundin Mab verzichten müssen. Kann das sein? Anders kann ich mir ihre Sehnsucht nach einem wohltuenden Kontrast zum verstaubten Adel nicht vorstellen.

Hauptsache, du amüsierst dich, meine Kaiserin.

Amelia nimmt die Information mit einem kurzen Nicken entgegen, erwidert aber nichts. Beim Personal bedankt man sich nicht. Man bittet es auch nicht. Ob es sich dabei um ein Ordensmitglied handelt oder nicht, ist ihr ziemlich gleichgültig. Was ist schon der Unterschied? Die besteht in ihren Augen doch nur in der bei Bediensteten fehlenden Kampfausbildung. Sie wendet sich wieder Annan und Liem zu. 

Dann auf auf, meine Lieben.. ich meine natürlich, Eure Exzellenz.

Sie verneigt sich galant und schenkt Liem ein zuckersüsses Lächeln. Dann fächelt sie sich hastig Luft zu.

Nicht, dass uns der Baron von Vintnot noch zuvor kommt. Ich habe gehört, er hört nur auf zu essen, um zu trinken.. Und bei den Göttern – seine optische Erscheinung straft dieses Gerücht nicht gerade Lügen..

Annan Li Yue 15.03.2016, 10:30

20 zitieren melden

Annan zwinkert Liem zu.

Mir scheint, Du kennst mich inzwischen besser als ich mich selbst kenne hihi… was Du da sagst ist tatsächlich nicht ganz ohne. Ich vermisse Mab tatsächlich. Sie tantz warscheinlich gerade mit Satyrnos bei den Faunen. Ach es sei Ihr soooo gegönnt. Sie ist ein Wunderbar unkonventioneller Mensch.
Dann wendet Sie sich aber wieder Amelia zu.

Ach lasst die Excellenz gerne weg liebe Amelia. Ich hoffe in der Tat das der Baron von Vintnot hier ist. Ich würde zu gerne sehen wie er aussieht. Wisst Ihr, in Kitai haben wir sogar ehrenvolle Kämpfer, Ihr habt vorhin schon einen von Ihnen gesehen, die den ganzen Tag Hühnersuppe mit Reis essen müssen um genug Gewicht zu haben. Sie brauchen Jahre um richtig Dick zu werden. Sie legen die schiere Gewallt einer Naturkatastrophe buchstäblich in Ihre Masse um den Gegner aus dem Ring zu befördern. Wir lieben diese Kämpfe. Sie sind immer sehr spannend. Und wer es sich in Kitai leisten kann Dick zu sein, scheint vom Glück bestrahlt und meist sind das sehr lustige und gesunde Leute. Ihr Lebensinhalt ist meist das Essen. Hier ist das witzigerweise genau umgekehrt wie mir scheint.

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2017.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.