Kaiserreich
Drachenstein

Zur Navigation

Wasserschloss Tha'an

3.740 Aufrufe, 37 Beiträge.

Manus Tameo 27.11.2006, 17:16

21 zitieren melden

*tritt ein und beguckäpfelt das Schloss*

Das hat sich ja gar nicht verändert.

Das Wetter, ja das beschäftigt mich schon den ganzen Tag. Der Sturm letzte Nacht hat all meine Rosen runtergefegt. Traurig ist das. Aber zu dieser Jahreszeit wohl auch kein Wunder mehr. Nun wie geht es dir denn?

Natürlich hat sich das nicht verändert. Wenn schon alles anders werden muss bin ich doch froh, habe ich hier etwas Ruhe. Was ich mal noch tun muss, ist, Rumatas Sachen, die noch überall rumliegen, zusammenzupacken, aber bisher bin ich nicht dazu gekommen.

Ein Wunder dass deine Rosen überhaupt noch geblüht haben, dein Gärtner muss ein Künstler sein. Darf ich dir ein Horn MET anbieten?

Manus Tameo 28.11.2006, 21:50

23 zitieren melden

Met ist spitze! Danke

Ja Rumata, er ist schon wieder weg. Was hat er denn?

Nun ich habe einen guten Gärtner, vielleicht kann ich ihn dir ja mal ausleihen.

*simoff* Aprospos Met. Hab ne Metkneipe in meiner Nähe ausfindig gemacht

*Manus ins Kaminzimmer begleitet, wo sie ihm ein Horn MET reicht*

Sprich nicht von Rumata, es ist ein leidiges Thema, ich versuche es zu vermeiden. Mit mir spricht er nicht, ich weiss nicht wo er sich nun schon wieder versteckt. Und wahrscheinlich muss ich genau deshalb mal konsequent sein.
Es würde schon reichen wenn er mir ein paar Tips geben könnte, am besten schau ich einfach mal wieder bei dir vorbei. Wär sowieso mal wieder Zeit dafür.

Echt? Dann denk bitte an mich, wenn du das nächste mal welchen trinkst. Was ich bemerkt habe ist nur, dass du bei den Kneipen höllisch aufpassen musst, ob es wirklich Honigwein ist, oder einfach nur Weisswein mit Honig. Schmeckt recht ähnlich, wenn man das Original nicht kennt..

Manus Tameo 29.11.2006, 21:46

25 zitieren melden

Also ich hab ihn ganz sicher nicht versteckt. Aber ja du kannst gerne mal demnächst vorbeischauen. Ich habe ein wenig umbauen lassen und auch renoviert. Sieht üfhantsatisch aus. Sehr modern, sehr esturisch

*simoff* Nun – ich hab noch nie einen getrunken. Aber mir wurde von nem Bekannten die empfohlen. Der meinte, da gäbe es alles so was man so mit Met gemischt und pur trinken kann

Aber mal sehn, ob ich wen finde, der mit kommt. Es ist immerhin dann doch noch über ne Stunde fahrt

Die Einladung nehm ich gerne an. Dankeschön.

Noch nie einen getrunken? Banause.. Ich würd kilometerweit zu Fuss gehen um einen zu kiegen. Wickingerblut ist auch sehr zu empfehlen, das gibbet da bestimmt auch.

Ich muss gestehen, Analkoholiker zu sein und als Genussmittel nur Essig zu trinken. ^^

Manus Tameo 02.12.2006, 11:51

28 zitieren melden

Essig?! Bah, soll ich, ne iiiih!

Und was machst du so zur Zeit Euphemia? Nimmst du an dem Schreibwettbewerb teil?

Nachdem Euphemia allen Bediensteten heute einen freien Tag gegönnt hat, macht sie sich selber auf den Weg zum Tor.

Manus  –  Mercutio.. Womit habe ich.. Oh gott, wie seht ihr denn aus?

Manus Tameo 09.09.2007, 20:11

31 zitieren melden

Ja sehen wir sooo schlimm aus? Nun, Mercutio hat etwas gefunden, was er dir unbedingt mitteilen muss. Deswegen sind wir auch auf schnellstem Wege zu dir gekommen.

Mercutio Besançon 11.09.2007, 07:53

32 zitieren melden

Mercutio packt die Taube aus seinem Wams und reicht sie Euphemia wortlos zusammen mit der Nachricht.

Schreckt etwas zurück, als sie die Taube sieht, nimmt aber schliesslich zögerlich die Nachricht und bittet Manus und Mercutio einzutreten und sich am wärmenden Kaminfeuer niederzulassen.

Manus Tameo 12.09.2007, 01:11

34 zitieren melden

Er tritt ein und geht zum Kamin. Er zieht sich die Handschuhe aus und wärmt zunächst seine Hände am Feuer, anschließend seine Füße. Irgendwie war es dieses Jahr schon früh bitterlich kalt geworden.*

Sie bringt den beiden einen Tee und setzt sich schliesslich – die ungeöffnete Nachricht in der Hand.

Manus Tameo 14.09.2007, 11:20

36 zitieren melden

Mh, ich war mir ziemlich sicher, hier nen Post hinterlassen zu haben…

Er nimmt den Tee dankend an. Er nimmt einen Schluck und merkt sofort wie die warme Flüssigkeit durch seinen gesamten Körper ströhmt. Nach wenigen Augenblicken geht er rüber zu den anderen und setzt sich auf eine rote Holzbank. Sie war bequemer, als wie sie zunächst den Anschein erweckte. Er schaute nun gebannt auf Euphemias Hände die den Brief verschlossen hielten.

Euphemia öffnet auf Mercutios Drängen hin den Brief und murmelt vor sich hin.

Underbergen… Arldroy.. ein Hilferuf?

Sie steht auf und ruft nach einem Boten. Dann schnappt sie sich ein Pergament und schreibt eine dringliche Botschaft an Hagorn, in welcher sie ihm die Geschehnisse schildert. Sie Packt den Brief in einen Umschlag und versiegelt diesen, ehe sie ihn dem Boten weitergibt.

Bringt dies unverzüglich zu König Hagorn.

Morikles 1.0 Fabian Müller, 2005—2017.
Hilfe, Nutzungsbedingungen, Impressum.